Welt

die-weltHier kannst du deine Kommentare veröffentlichen, die auf welt.de zensiert wurden.

 

Zur besseren Übersicht empfehlen wir folgende Darstellung:

<strong>Datum/Uhrzeit:</strong> 30.4.2014 8:00 Uhr
<strong>Thema:</strong> Ukraine-Konflikt
<strong>URL:</strong> http: //www.medium.de/politik/xyz-hat…
<strong>Screenshot:</strong> http: //www.imagehostxyz.de/image/000…
<strong>Mein (zensierter) Kommentar:</strong>
Euer gesicherter Text…

Kopiert euch einfach den obigen Beispieltext als Gerüst in das Kommentarfeld und ersetzt die betreffenden Informationen mit euren eigenen Inhalten. Der sichtbare <strong>-tag sorgt dafür, dass das jeweilige Element fett gedruckt wird. Neueste Kommentare erscheinen immer oben.

Advertisements

475 Gedanken zu “Welt”

  1. Anonymous sagte:

    24.04.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article175745272/Hart-aber-fair-Bei-einer-Antwort-von-Langhans-schnaubt-Dorothee-Baer-veraechtlich.html
    Muss man solch unsäglichen Typen wie Langhans wirklich ein derartiges Forum bieten?
    Seine Aussagen waren meist wirr, unsinnig und teilweise menschenverachtend.
    Was mir so in Erinnerung blieb: „Diese 68er-Bewegung hat auch Kinder mit Autismus hervorgebracht. Kinder die sich ihre eigene Welt suchen“. Und auch „Diese ewige Arbeiterei“ wollten sie beenden. „Die Kleinfamilie ist die Keimzelle des Faschismus“. „Das Mördergen steckt in uns allen und wir wollten dies beenden“, usw. Kann man einen solchen Menschen ernst nehmen?
    Herr Plasberg sezierte von jeder/jedem Teilnehmer/in den Familienstand. Verheiratet, Geschieden, Kinder, etc., nur zum Familienstand von Herrn Langhans gab es keine Fragen oder Antworten.

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagte:

    18.04.2017
    https://www.welt.de/vermischtes/article175532967/Tod-eines-19-Jaehrigen-in-Fulda-Die-junge-afghanische-Community-ist-sehr-wuetend.html
    „In der öffentlichen Diskussion und in den sozialen Netzwerken verschaffen sich auch Stimmen Gehör, die der Polizei schwerwiegende Vorwürfe machen.“
    „Der 19-Jährige warf daraufhin Steine gegen die Scheibe und verletzte dabei auch einen anwesenden Lieferfahrer schwer am Kopf. Anschließend griff er die alarmierten Polizisten an und verletzte einen Beamten am Arm.“
    “ Gegen ihn wurde unter anderem wegen Körperverletzung ermittelt. Laut der Staatsanwaltschaft Fulda soll er Mitbewohner des Flüchtlingsheims geschlagen haben. Er habe auch Bewohner mit einem Messer und dem Tode bedroht.“

    Ich denke auch, dass er nur Brot und Brötchen holen wollte und vollkommen unschuldig war.
    Wer Ironie findet, der darf sie behalten.

    Gefällt mir

  3. Anonymous sagte:

    16.08.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175482343/Kriminelle-Zuwanderer-Fast-alle-Straftaeter-bleiben-im-Land.html
    @ Peter F. Sie haben sicherlich schon bemerkt, dass es Gruppen gibt, die diese Entwicklung als absolut normal ansehen. Dies sei eben in einer offenen Gesellschaft nicht zu verhindern und man möchte doch schließlich weltoffen und bunt sein. Dass in Krankenhäuser und öffentl. Verwaltungen mittlerweile Sicherheitsdienste benötigt werden -vor kurzem hier zu lesen- ist ebenfalls dieser Offenheit geschuldet.
    Unsere MeinungsführerInnen begrüßen dies anscheinend.

    Gefällt mir

  4. Anonymous sagte:

    16.04.2018
    ww.welt.de/politik/deutschland/article175482343/Kriminelle-Zuwanderer-Fast-alle-Straftaeter-bleiben-im-Land.html
    Solche und ähnliche Meldungen muss ich seit einigen Jahren in Dauerschleife lesen. Man kann diesen Staat wohl nicht mehr ernst nehmen. Und das haben etliche Migranten längst bemerkt. Dann darf man sich über dementsprechende Entwicklungen nicht wundern.

    Gefällt mir

    • Bengelchen sagte:

      Es hat sich schon unter den Migranten herumgesprochen, dass unsere Justiz schlaff, die Polizisten überfordert sind. Frau Merkel und Konsorten sprechen bei jedem Delikt ihr Bedauern aus, versprechen, dass sie mit besonderer Härte gegen diese Täter vorgehen und es tut sich nichts. Aber wenn ich mal zu schnell fahre oder meine Steuern nicht pünktlich bezahle, gibt es genug Beamte, die mich einsperren. Am schlimmsten finde ich jetzt das Verhalten der Muslime gegen die Juden. Nun heult auch eine Frau Merkel auf. Vielleicht ändert sich jetzt etwas. Man darf es aber bezweifeln. Gut finde ich das Verhalten der Österreicher. Sie machen es den „Flüchtlingen“ schwerer, sich in Österreich festzusetzen oder Verbrechen zu begehen.
      Die Statistiken, dass sich die Verbrechensrate erhöht hat, seit 2015 wird auch jeden Tag neu gefälscht. Ich schlucke die Beruhigungspillen, die Frau Merkel verteilt jedenfalls nicht.

      Gefällt mir

  5. Anonymous sagte:

    30.03.2108
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175003221/Ostbeauftragter-Christian-Hirte-wirbt-um-Verstaendnis-fuer-Skepsis-gegen-Auslaender.html
    @ Hans-Dieter H.
    „…für eine geistig-moralische Weiterentwicklung dieses Landes.“
    Wenn ich die unzähligen Berichte der letzten Jahre, über Vorkommnisse mit Zuwanderern lese, dann kann dies sicher nicht die von Ihnen genannte „geistig-moralische Weiterentwicklung“ sein. Das hat auch nichts mit „fremdeln“ zu tun, denn in Deutschland leben unzählige Nationen und Ethnien konfliktfrei zusammen. Schwerwiegende Probleme gibt es überwiegend mit bestimmten Gruppierungen. Wer dies negiert, tut der Gesellschaft durchaus keinen Gefallen.

    Gefällt mir

  6. Anonymous sagte:

    13.04.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175398887/Unerlaubte-Einreise-Die-Politik-nimmt-das-Asyl-Shopping-ins-Visier.html
    @ te rongo
    „Zusätzlich wurde politisch soviel Druck gemacht, dass es ganz schnell wieder eingestellt worden ist …“
    Das ist der Knackpunkt. Man hat keine E…. in der Hose und auch kein Rückgrat um diesen Druck auszuhalten. Wenn man etwas für richtig hält, darf man nicht bei der ersten Kritik umfallen. Und falls diese Aussage irgend jemand auch auf die Politik der Kanzlerin beziehen möchte, dem sei gesagt, dass diese Politik falsch war. Zu besichtigen, falls man möchte, in allen größeren Städten.

    Gefällt mir

  7. Anonymous sagte:

    13.04.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175398887/Unerlaubte-Einreise-Die-Politik-nimmt-das-Asyl-Shopping-ins-Visier.html
    „Dort wird dann mit einem „Übernahmeersuchen“ angefragt, ob er einer Rücküberstellung des unerlaubt Weitergereisten zustimmt.“
    „Flüchtlinge nutzen Schlupfloch in deutscher Rechtsprechung“

    Die deutsche Politik hat seit mehreren Jahren grundsätzliche Prinzipien unseres Staates aufgegeben. Hier sind insbesondere das Gewaltmonopol des Staates und die Durchsetzung bestehender Gesetze. Vereinbarungen welche mit den Staaten der EU getroffen wurden sind häufig nicht das Papier wert, auf dem sie gedruckt wurden.

    Gefällt 1 Person

  8. Anonymous sagte:

    13.04.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175407402/Hartz-IV-Christian-Lindner-warnt-vor-falschen-Signalen-an-Migranten.html
    @ Gottfried F
    Ihren letzten beiden Sätzen kann ich zustimmen.

    Weil man den mittlerweile über 52% Anteil der ausländischen Hartz IV Empfänger nicht dem Gefühl einer Ausgrenzung aussetzen möchte?

    Wer die deutsche Sprache nicht beherrscht, keine Ausbildung, häufig nur wenige Jahre Schulbesuch nach weisen kann, ist ausgegrenzt. Da ändern auch alle wohlfeilen Aussagen daran nichts. Bei gleichen Grundvoraussetzungen haben asiatische Zuwanderer diese sachbezogenen Ausgrenzung meist nach wenigen Jahren selbst überwunden. Auch diese bekommen nicht mehr oder bessere Förderung, wie immer wieder verlangt wird. Woran mag dies wohl liegen?

    Gefällt mir

  9. Datum: 12.04.2018
    Thema: Talk bei Maischberger „Die Polizei tut mir am meisten leid“
    URL: https://www.welt.de/vermischtes/article175374619/Talk-bei-Maischberger-Die-Polizei-tut-mir-am-meisten-leid.html

    Ich habe mich per Mail beschwert, weil meine Kommentare nicht veröffentlich wurden was, meiner Ansicht nach, Zensur ist und im gesamten eine Meinungsmache wenn nur Kommentare veröffentlicht werden, die in die Meinung der Journalisten passt…. naja:

    –quote–
    vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihre Kommentare wurden nicht veröffentlicht, da sie gegen unsere Nutzungsregeln verstoßen:

    „Na wenn noch mehr Polizisten bei der Kuscheljustiz resignieren und wir bei 100% Krankenstand angekommen sind, dann gibt es laut den Statistikfreunden gar keine Kriminalität mehr. So einfach kann Politik für die Bürger sein. Als ob Bürger die Dealer oder sonstwen noch anzeigen, die sie tagtäglich auf der Straße sehen, Mafiaähnlich hat man Angst vor Anzeigen, weil der Staat diese Leute eben nicht mehr wegsperrt, Angst vor Rache ist nur ein Kriterium. Ich warte auf den Paukenschlag, bei der die Bürger auf Selbstjustiz umschwenken, weil einem ansonsten niemand hilft.“

    Bitte vermeiden Sie Polemik und bleiben Sie höflich und sachlich im Ton.

    „Hätte ich die Möglichkeit, würde ich Ihren Kommentar 1000x liken, exakt meine Meinung zu den realitätsfernen Politikern die immer nur eine Statistik hervorkramen.“

    Bitte vermeiden Sie Beleidigungen.
    –unquote–

    Gefällt 1 Person

  10. Marius sagte:

    06.04.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175213240/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Jeder-zehnte-Hartz-IV-Empfaenger-ist-Syrer.html

    Jeder zehnte Hartz-IV-Empfänger ist Syrer

    Mein zensierter Kommentar:
    Der Titel beinhaltet einen Fehler. Richtig wäre: Jeder zehnte Hartz-IV-Empfänger gibt an, Syrer zu sein.

    Als Syrer wird registriert, wer angibt Syrer zu sein, ohne dass er sich ausweisen müsste oder seine Identität überprüft würde. Name, Alter, Herkunft, alles beruht auf ungeprüften Angaben.

    Warum gibt man sich als Syrer aus? Syrern wird rechtswidrig pauschal Asyl gewährt.

    Das Asylrecht ist ein Indivudualrecht und darf nicht pauschal angewendet werden. Ebenso rechtswidrig ist die Verschleierung der Identität, der Aufenthalt ohne gültige Papiere, die illegale Einreise und der illegale Aufenthalt.

    Alle Leistungen, die sich aus den rechtswidrigen Umständenergeben, sind ebenfalls rechtswidrig.

    Die rechtsstaaatliche Ordnung ist nicht nur, wie das OLG Koblenz in einer Urteilsbegründung anführt, im Bereich der illegalen Einreise außer Kraft gesetzt.

    Gefällt mir

  11. Anonymous sagte:

    30.03.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175003221/Ostbeauftragter-Christian-Hirte-wirbt-um-Verstaendnis-fuer-Skepsis-gegen-Auslaender.html
    „Es sei „menschlich verständlich, wenn man auf Fremdes aus Angst vor Veränderung zunächst mit Ablehnung reagiert“.
    Diese PolitikerInnen haben immer noch nicht begriffen, oder wollen nicht begreifen, dass Fremdes und Veränderndes nicht grundsätzlich auf Ablehnung stößt. Es kommt darauf an, wie sich dies darstellt. Wenn es nicht wenige dieser Fremden gibt, die unsere Kultur ablehnen, mit Entwicklungen wie Parallelgesellschaften, eigener Rechtsprechung, etc., dann muss dort darüber nachgedacht werden, ob diese Haltung richtig ist. Eine darauf folgende Reaktion ist nur zu verständlich.

    Gefällt mir

    • Bengelchen sagte:

      mir geht es darum, dass ich nicht nur Angst vor Fremden habe, sondern langsam auch ein Platzproblem. Ich kann doch nicht jedem die Tür öffnen, der das will. Und selbst, wenn mir diese Menschen sympatisch wären, (was leider auch nicht der Fall ist), der Platz ist nicht da, der „Futtertrog“ ist immer der gleiche, nur die Anteile werden mit jedem „Gast“ kleiner. Das führt unweigerlich zu Spannungen. Wenn die „Gäste“ sich dann auch noch schlecht benehmen, mein Haus verwüsten, meine Töchter vergewaltigen und uns mit dem Tod bedrohen, wenn wir uns beschweren, dann hört der Spaß auf. Unsere abgehobenen Politiker wollen das nicht verstehen. Sie schüren von Tag zu Tag mehr einen Bürgerkrieg.

      Gefällt 1 Person

  12. Anonymous sagte:

    23.03.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174826472/Kindergeld-EU-lehnt-Reform-der-Zahlungen-ins-Ausland-ab.html
    @Berlinerin
    Da hätte ich eine Rechenaufgabe für Sie, denn mit solch hohen Summen komme ich immer nicht klar.
    Gestern in unserer Tageszeitung:
    Im Umkreis unsere Stadt lebt ein als Asylant anerkannter Iraker, mit seinen zwei (2) Frauen und dreizehn (13) Kindern von Hartz IV.
    Aufgabe: Errechne die Summe der monatlichen Zahlungen des deutschen Staates.
    Ich hab es nicht getan, sonst würde mir wahrscheinlich schlecht werden, wenn ich dies in Relation zur Rente meiner Großmutter setze.

    Gefällt mir

  13. Anonymous sagte:

    29.03.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174999386/Polizei-in-Duisburg-Diejenigen-die-glauben-die-Strasse-gehoert-ihnen-liegen-falsch.html
    Tagtäglich lese ich von ähnlichen Vorfällen. Mit Steigerungen wie Ehrenmorde, Bandenkriminalität, Zwangsverheiratungen, usw. Ich frage mich, wie lange sich die deutsche Bevölkerung das noch gefallen lässt?

    Gefällt mir

    • Bengelchen sagte:

      Leider gibt es immer noch so viele „Gutmenschen“. Da heißt es, die sind durch Krieg und Flucht traumatisiert und kennen nichts anderes. Da muss man doch Rücksicht nehmen. Oder man versucht zu beruhigen, das ist doch nur die Ausnahme. Oder, es ist ja auch schwer, wenn veschiedene Kulturen in ein Heim gesperrt werden. Da kommt es dann schon mal zu solchen Ausfällen. Dass wir Deutschen uns täglich mit diesenTypen auseinandersetzen müssen, dass die Polizei sich bespucken und beleidigen lassen muss, wenn nicht sogar tätlichen Angriffen ausgesetzt wird, davon reden Frau Merkel und Konsorten nicht. Es klingt hart, aber man sollte sich daneben stellen, und darauf warten, bis die sich gegenseitig totgeschlagen haben.Aber dieser Islam gehört nun mal zu Deutschland. Ich könnte nur noch heulen.

      Gefällt mir

  14. Anonymous sagte:

    9.03.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174999386/Polizei-in-Duisburg-Diejenigen-die-glauben-die-Strasse-gehoert-ihnen-liegen-falsch.html
    @ Badenser Bub
    Hab mir gerade die Sendung angeschaut. Absolut pervers. Wie Sie schreiben, Augen ausstechen, Fußsehne durchschneiden, mit dem Kran am Fuß angehängt vom Lkw zerren. Und das natürlich bei lebendigem Leib. So furchtbare Bilder, dass sie teilweise nur verpixelt gesendet wurden. Auch in unsern Schlachthöfen geht es schlimm zu, dies ist jedoch noch um einiges perverser.

    Gefällt mir

  15. Anonymous sagte:

    27.03.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article174911868/Hart-aber-fair-Als-der-CDU-Mann-Konfuzius-zitiert-ist-die-Verwirrung-perfekt.html
    Herr Krauß und Herr Sinn versuchten zumindest die Realität ohne augestzte Sozialromantik zu beschreiben. Wenn ein Niedrigverdiener erfährt was neben dem üblichen Hartz IV-Satz noch bezahlt wird, der fragt sich wirklich, warum gehe ich eigentlich noch arbeiten. Schulausflüge, Mittagessen, Kulturveranstaltungen gegen geringste Zuzahlung, und etliches Andere.
    Warum geht die Hartz IV-Empfängerin nicht wenigstes Halbtags arbeiten? Ich kenne etliche in vergleichbarer Situation, die dies tun. In der Probezeit wurde sie wieder entlassen. Weshalb? Für derartige Anspruchshaltungen habe ich keinerlei Verständnis, wenn ich an die schlecht bezahlten ArbeiterInnen denke. Wir „züchten“ uns immer mehr dieser Fordernden.

    Gefällt mir

  16. Anonymous sagte:

    Wie man sieht könnte man mit den zensierten Artikeln ganze Bücher füllen. Die Zensurgründe kennen natürlich nur die unfehlbaren WO-JournalistInnen. Ein dreifaches Hoch auf unsere freie, unabhängige und objektive Presse. Bei anderen Medien sieht es keinen Deut besser aus, in diesem unseren Lande, wie eine geistreiche Prsönlichkeit einmal sagte.

    Gefällt mir

  17. Anonymous sagte:

    15.03.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174595195/Soli-Debatte-Am-Ende-scheitert-die-AfD-mit-ihren-beiden-Zielen.html
    Und Michael Leutert (Linke) erklärte, „wir brauchen das Geld“, weil der Staat damit Kita-Plätze finanziere, „aber auch Programme gegen rechts“. An dieser Stelle nahm er die AfD-Sitzreihen scharf ins Visier.
    Aha, soweit sind wir schon, dass der Staat Programme gegen politische Gegner finanzieren soll.

    Gefällt mir

  18. Anonymous sagte:

    15.03.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174544037/Kriminelle-Auslaender-Zahl-der-Abschiebungen-aus-dem-Gefaengnis-steigt.html
    „Für die Rückführung ausländischer Strafgefangener gelten strenge Voraussetzungen: So darf ihnen in ihren Heimatländern zum Beispiel nicht die Todesstrafe drohen“.
    Na, dann weiß man ja, was im Heimatland zu tun hat, bevor man nach Deutschland einreist. Einfach eine Straftat begehen, auf welche die Todesstrafe steht.

    „Seit mehreren Jahren sitzt er bereits im Gefängnis, dabei ist er eigentlich ausreisepflichtig. Einen Pass besitzt er nicht – und will sich auch keinen besorgen. Er wolle nicht aus Deutschland ausreisen, erklärte er gegenüber Justizvollzugsanstalt und Ausländerbehörde. Ohne Pass kann er nicht abgeschoben werden.“
    So leicht geht es, den deutschen Staat am Nasenring durch die Arena zu führen.

    Gefällt mir

  19. Anonymous sagte:

    14.03.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174549732/Kandel-Dreyer-unterstuetzt-die-Buerger-im-Kampf-gegen-rechts.html
    Wie viele ähnliche Taten gab es denn in den letzten Jahren, bei denen die Täter aus vergleichbaren Kreisen kommen. Ob Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Raub, schwere Körperverletzung, u.a. wie häufig musste ich lesen, dass Zugewanderte die Täter waren. Selbstverständlich gibt es auch Täter unter den hier Geborenen. Dass die Erstgenannten überproportional vertreten sind, kann man aus jeder seriösen Statistik herauslesen. Dies zu leugnen, ist der Versuch, den Menschen Sand in die Augen zu streuen.

    Gefällt mir

  20. Anonymous sagte:

    14.03.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174502114/Zu-und-Abwanderungen-Immer-mehr-Deutsche-verlassen-das-Land.html#/comment/5aa81207c9e77c00018552f8
    @ Josef C.A.
    Wie @Dirk v. richtig schreibt, scheint es in Ihrer Reihenhaussiedlung noch recht kuschelig sein. Auch eine nette und kompetente Muslimin am Bankschalter heißt nicht, dass wir mit dieser Bevölkerungsgruppe keine Problem haben. Sie picken sich die positiven Beispiele heraus, welche es unzweifelhaft gibt, diese aber nachweislich nicht die Mehrheit ist. Erweitern Sie doch bitte Ihren Horizont in Bereiche der Mittel-und Großstädte, von denen man als Problembezirke oder Parallelgesellschaften spricht. Und diese „Studien“ sollten Sie zu unterschiedlichen Tages-und Nachtzeiten und häufiger machen.
    Auch Ihre Aussage zur guten Bildung in Deutschland betrifft vermutlich nur Ihr unmittelbares Umfeld. Unsere Tochter ist Lehrerin an einer Grundschule und die bestätigt die Aussage einer Lehrerin an einer Wiener Schule, welche gestern auf WO nachzulesen war.

    Gefällt mir

  21. Anonymous sagte:

    13.03.2018
    https://www.welt.de/kultur/article174497354/BGH-Urteil-ueber-weibliche-Ansprachen-Entspannt-euch-mal.html
    2. Versuch
    Bei Mördern, Betrügern, Verbrechern, u.a. wurde noch nie die weibliche Form eingefordert, weder in Sprache noch in Schrift. Sehr seltsam.

    Gefällt mir

  22. Anonymous sagte:

    25.02.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173928430/Wegen-Bundestagsrede-AfD-kuendigt-Beschwerde-gegen-Cem-Oezdemir-an.html
    @ Dietmar S.
    Da gibt es noch mehrere Aussagen zur Zuwanderung von Kanzler Schmidt. Auch BK Merkel sagte ebenfalls: „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut
    gescheitert!“

    Gefällt mir

  23. Anonymous sagte:

    25.02.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173928430/Wegen-Bundestagsrede-AfD-kuendigt-Beschwerde-gegen-Cem-Oezdemir-an.html
    Seit September 2017 wird das Kuschel-Muschel-Parlament der Altparteien etwas durchgerüttelt. Dass nun Entsetzen über diese Anmaßung erfolgt, war zu erwarten. Dass die von Yücsel getätigten Aussagen nirgends weiter thematisiert wurden, ist dem politischen-journalistischem Klima geschuldet.

    Gefällt mir

  24. Anonymous sagte:

    23.02.2018
    https://www.welt.de/podcasts/article173868403/WELT-Insider-Podcast-Die-besonderen-Stunden-nach-Deniz-Freilassung.html
    In diese Yücsel-Story kippte die AfD gestern etwas Saures. Sie forderte eine Missbilligung von Äußerungen Yücsels. Dass der AfD-Antrag im Bundestag abgelehnt wurde, ist nun nicht wirklich überraschend.
    Es get um die Aussagen: Yücsel hatte dem Autor Thilo Sarrazin im Jahr 2012 in einer taz-Kolumne einen Schlaganfall gewünscht.
    Im Jahr zuvor hatte er den Geburtenrückgang in der Bundesrepublik als Beitrag zum „Deutschensterben“ bejubelt.

    Gefällt mir

    • Bengelchen sagte:

      Und für diesen feinen Herrn hat Deutschland sich Arme und Beine ausgerissen und Männchen vor Erdogan gemacht. Ein Mann, der zwei Pässe besitzt, weil er sich nicht einigen kann, wohin er gehört. Ich glaube, dass noch manches Volk uns Deutschen das Aussterben wünscht. So etwas darf man natürlich bei WO auch nicht veröffentlichen. Soviel zur Meinungsfreiheit. Niemand will das wissen, aber wenn es zu spät ist jammern.

      Gefällt mir

  25. Great article.

    Gefällt mir

  26. Anonymous sagte:

    https://www.welt.de/debatte/article173788443/Holocaust-Gesetz-Lassen-wir-die-Polen-in-Ruhe.html#Comments
    DEBATTE „Lassen wir die Polen in Ruhe!“
    Wie wahr alles, Herr Broder. Wir, Deutschen sollen die Völker selbst die Abarbeitung der Geschichte überlassen und nicht deren Geschichte aus unsere engen Blickwinkel schreiben.

    Hier weil gesperrt/von der Zensur erschlagen!
    PS: trotz meine Beschwerden an die Welt Redaktion bleibe gesperrt. Leider besitze auch der Text, was ich geschrieben habe, Wortgenau nicht mehr. Auch der Artikel kann ich heute nicht mehr nennen. Der Text war auch nicht in der Begründungsemail vom Fr. 16.02.2018 enthalten.

    Gefällt mir

    • Bengelchen sagte:

      Lieber Anonymus, genau das ist mir heute passiert. Ich habe mich zum Fall Tellmann geäußert und geschrieben, dass man nicht einmal Heimat sagen darf, um als Rechter zu gelten. WO hat das veröffentlich, ich bekam über 100 Likes und auch einige Antworten. Dann hat mich wohl jemand gemeldet, obwohl ich nicht beleidigt oder gehetzt habe, und mein Kommentar samt Antworten und Likes verschwand. Das ist mir schon öfter passiert. Wenn WO meint, ich hätte mich nicht an ihre Richtlinien gehalten, obwohl ich das getan habe, hätten sie es ja nicht veröffentlichen brauchen. Aber bereits veröffentliche Kommentare einfach so wieder zu löschen ist kein guter Journalismus. WO hat mir aber bestätigt: es gibt keine Meinungsfreiheit. Und genau das wird der Untergang Deutschlands sein. Wir schweigen viel zu viel.

      Gefällt mir

  27. Anonymous sagte:

    09.02.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173378611/AfD-Nach-Hochofen-Tweet-Anzeige-gegen-Kieler-Fraktionschef-Joerg-Nobis.html
    Hochofen ist Nazi-Sprech?
    „Ein Hochofen ist eine großtechnische Anlage, mit der aus aufbereiteten Eisenerzen (meist Oxiden) in einem kontinuierlichen Reduktions- und Schmelzprozess flüssiges Roheisen erzeugt wird.“
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hochofen

    Ich kann diese Berufs-Empörer längst nicht mehr ernst nehmen.

    Gefällt mir

  28. Anonymous sagte:

    09.02.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173378611/AfD-Nach-Hochofen-Tweet-Anzeige-gegen-Kieler-Fraktionschef-Joerg-Nobis.html
    @ Daniel S.
    „Diese Anspielung ist doch eindeutig.“ Für Sie und ähnlich programmierte Mitmenschen sicherlich. Sie hören, was Sie hören wollen.
    Hätte er entsorgen gesagt, fiele Ihnen sicherlich auch Passendes ein. Verschrotten wäre noch im Wort-Fundus zu finden, aber auch hier hätten die Berufs-Empörer etwas gefunden was man als Nazi-Sprech bezeichnen könnte.

    Gefällt mir

  29. Anonymous sagte:

    https://www.welt.de/motor/article173640853/Broder-Alle-Grundbeduerfnisse-sollten-kostenlos-sein.html#Comments

    Soo schön: jeder bekommt von der Gesellschaft was er braucht und leistet was er kann. Ceausescu hatte gleiches Ziel und endete… wo?

    Gefällt mir

  30. Anonymous sagte:

    Ich darf nicht Al Weidel heißen (In Kommentarbereich A.Weidel angezeigt), und soll meinem Namen ändern, nur weil mit einem ähnlichen Namen eine bekannte Politikerin gibt. Super Reaktion der Welt Redaktion.
    Übrigens: bin Welt+ Abonnent aber ich denke schon das es kündigen werde.

    Gefällt mir

    • Anonymous sagte:

      Ich wieder. Hier die e-Mails die ich bekommen habe. Dabei bin ich, als Welt Nutzer einen Herr. Habe mich nicht als Frau bezeichnet. Aber Welt.de weiß besser.

      „WELT.de Community“ Fri, 16 Feb 2018 10:16:44 +0000
      Sehr geehrter User,
      leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihr Beitrag gegen unsere Nutzungsregeln verstößt. Sachliche Kritik, die eine

      informative, freundliche und aufgeschlossene Umgebung zum Gedankenaustausch bieten, sind in der WELT.de-Community

      erwünscht. Beschimpfungen, nicht prüfbare Behauptungen, pauschale Verallgemeinerungen, anstößige Inhalte und das

      Versenden von Spam-Nachrichten sind nicht gestattet.

      Sehr geehrte Nutzerin,
      bitte ändern Sie Ihren Accountnamen. Namen von bekannten Persönlichkeiten akzeptieren wir nicht.
      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie entsprechend verwarnen müssen. Beachten Sie auch, dass bei einer

      Wiederholung Ihr Account von uns gesperrt werden kann.

      Unsere Nutzungsregeln finden Sie hier: https://www.welt.de/debatte/article13346147/Nutzungsregeln.html.

      Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Adresse redaktion@welt.de zur

      Verfügung.
      Weiterhin viel Spaß auf WELT.de!
      Ihr WELT.de-Community-Team

      Gefällt mir

      • Anonymous sagte:

        Und wieder ich:
        Artikel: Gegendemonstranten versperren rechtem „Frauenmarsch“ den Weg
        Sie sind mit Ihrem WELT Account Al Weidel angemeldet.
        Ihr Kommentar
        Ich suche die AfD in Bild. kann mir jemand behilflich sein?
        ABSENDEN
        ES IST EIN FEHLER AUFGETRETEN
        Benutzer ist gesperrt.
        SCHLIESSEN

        Gefällt mir

        • Anonymous sagte:

          Verzweifelt: ich nenne mich jetzt einfach A W. Was meine Welt anzeigt:
          A W
          Ihr Nutzername wird derzeit geprüft.
          Ihr Klarname wird anderen Nutzern
          niemals angezeigt.

          Gefällt mir

  31. holy goth sagte:

    Moin in die Runde 🙂

    Bin ganz rein zufällig hier gelandet, weil ich + Welt bei Bing eingegeben habe. Bei mir das gleiche Thema, meine Kommentare passen nicht in das Springer Schema. Ich kopier euch mal die Antwort hier rein:

    Sehr geehrte/r Leser/in,

    Sie haben in Ihrem letzten Kommentar eine Frage zur Veröffentlichung Ihrer Beiträge gestellt. Ihre Kommentare wurden nicht veröffentlicht, da sie gegen unsere Nutzungsregeln verstoßen:

    Mein zensierter Kommentar:
    „Letzte Chance im Debakel ist Kühnert. Es ist aber leider nicht sicher, dass er das Ruder noch herumreisst und die Koalition verhindert. Und wenn er es wirklich schaffen sollte, so wird seine Zukunft nicht gut aussehen, denn dann wird er definitiv von seiner Parteibasis geschasst. Die lassen sich das doch nicht gefallen, dass da einer ist, der ihnen in letzter Sekunde noch die Posten unterm Hintern wegtritt. Und mal ganz ehrlich: so eine schreiende Nahles als Parteivorsitzende? Unvorstellbar, trotz allem Kalkül. Und Gabriel? So ein Wendehals braucht diese Partei definitiv nicht, wenn sie sich neu ausrichten will, um z. B. wieder glaubwürdig zu werden. Frage mich allen Ernstes, wie der beliebtester Politiker sein kann? Wahrscheinlich, weil er als Aussenminister weit weg vom Schuss ist.“

    „Bitte bleiben Sie höflich und sachlich im Ton.“
    ___________________________________

    Mein zensierter Kommentar:
    „Ganz ehrlich? Der Artikel ist die Veröffentlichung nicht wert. Liest sich ungefähr so: Auf Kühnert rumhacken und ihn dann doch gut finden. Absolutes Windei…“

    „Bitte vermeiden Sie Beleidigungen.“
    ___________________________________

    Mein zensierter Kommentar:
    „Schulz hat überhaupt nichts verstanden in den letzten Wochen.“

    Bitte vermeiden Sie Beleidigungen.
    ___________________________________

    Mein zensierter Kommentar:
    „Wenn jedes Jahr rund 201.000 kommen, pro Person nen 1.000 er im Monat, macht das im Jahr rund 2,4 Mrd. Euro. Ich frage mich allen Ernstes, wer soll das denn bezahlen???“

    Bitte vermeiden Sie nicht prüfbare Behauptungen.

    Unsere Nutzungsregeln können Sie hier nachlesen: https://www.welt.de/debatte/article13346147/Nutzungsregeln.html

    Mit freundlichen Grüßen,

    Hannah Winter
    Community Management | Leserservice
    WeltN24 GmbH
    Axel-Springer-Straße 65 | 10888 Berlin
    _________________________________________________

    Ich finde, das sind schon ziemlich krasse Aussagen von einem Community Management.

    Gefällt mir

  32. Wegen relativierenden Kommentaren wie diesem sperren wir Ihr Account ab sofort dauerhaft:
    Aha und in Palästina darf Israel wohl so ziemlich alles – auch irgendwie antisemitisch. Ich glaube nicht das übertriebene Erinnerungskultur hilfreich ist das man nicht vergisst. Man erreicht damit vielleicht sogar das Gegenteil.

    Die Kritik war an Israel gesamt gerichtet und sollte nicht den Holocaus relativieren. Wer lesen kann ist im Vorteil aber da hat Die Welt noch viel Nachholbedarf

    Gefällt 1 Person

  33. Anonymous sagte:

    Bitte, verbreitet diesse Seite in Eurem Bekanntenkreis, dass bekannt wird, wie unsere Medien wirklich funktionieren, denn diese Zensur ist fat schon kriminell .
    31.01.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173044461/Fluechtlinge-Forscher-kritisiert-Migrationsverstaendnis-der-Deutschen.html
    „Aus einer selbstbewussten Haltung heraus sei es leichter, Zuwanderer auf die Einhaltung hier geltender Regeln und Gesetze hinzuweisen und gleichzeitig die Gesellschaft für sie zu öffnen.“
    Auch hier irrt der Herr Wissenschaftler, denn nicht die Zuwanderer werden angehalten sich an die hier geltenden Gesetze und Regelungen zu halten, sondern diese Gesetze und Regelungen werden den Zuwanderern angepasst. Siehe Duldung von Mehrfachehen, was bisher als absolutes No-Go galt. Es gibt noch andere Regelungen, die entgegen unserer Gesetze angepasst wurden.

    „.. unsere Gesellschaft ist so sicher wie nie.“
    Aha, deshalb gibt es auf allen größeren Veranstaltungen Zufahrtsperren und selbst in Krankenhäusern gibt es mittlerweile einen ständigen Sicherheitsdienst.

    Gefällt 1 Person

    • Ja die Wahrheit ist halt für manchen bei WELT nicht gewünscht. Manchmal frage ich mich wer letzendlich unsere Presse steuert

      Gefällt mir

      • Bengelchen sagte:

        Lieber Beinhart, ich glaube, Welt wird schon von anderen zensiert. Z.B. von der Politik. Ich habe es inzwischen aufgegeben, zu kommentieren. Ich habe jedes Wort auf die Goldwaage gelegt, die Bibel immer an meiner Seite, selbst der harmloseste Kommentar wurde oft nicht gebracht. Ich habe sogar Verständnis für Asylanten gezeigt, wenn Welt Lust hatte, wurde es veröfftenlicht, wenn die mal wieder einen Klosterbruder am PC hatten, dann nicht. Dann wieder haben sie alles durchgelassen, später dann teilweise wieder gelöscht. „Sagen Sie uns Ihre Meinung?“ welch ein Hohn. Da gehe ich doch lieber bei Silberjunge Thorsten Schulte rein. Da werde ich aufgeklärt und darf meine Meinung sagen. Natürlich auch ohne Beleidigungen. versteht sich von selbst. Aber einer Zeitung, die so unterschiedlich behandelt vertraue ich nicht mehr. Da wurden Leute veröffentlicht, die sogar richtig persönlich beleidigt haben. Andere, die das nicht getan haben, ich sehe das ja in diesem Forum, wurden gesperrt, oder zensiert.

        Gefällt mir

        • holy goth sagte:

          So wie Bengelchen das beschreibt, ging es mir auch. Man konnte noch so vernünftig schreiben, wenn man einmal unten durch ist, gibts keine Veröffentlichung mehr und wird nur prüde auf die Bestimmungen hingewiesen, die man doch achtet. Ich habe der Redaktion nun eine Mail geschrieben und sie aufgefordert, meinen Account innerhalb von 5 Werktagen zu löschen, denn nach dieser Aufforderung sind sie aus Datenschutzgründen verpflichtet. Machen sie es nicht, gehe ich dagegen vor und dann ist mein Hebel etwas länger. Verarschen kann sich dieser Verein selbst.

          Gefällt mir

        • Anonymous sagte:

          @Bengelchen.
          Selbst wenn ich nur Zitate oder Verlinkungen aus Artikeln von WO brachte, wurden diese oft nicht veröffntlicht. „Spielt man“ länger Zeit in diesem Bereich mit, dann kann man nur noch den Kopf schütteln über JournalistInnen, Medien, etc.

          Gefällt mir

  34. Anonymous sagte:

    31.01.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173044461/Fluechtlinge-Forscher-kritisiert-Migrationsverstaendnis-der-Deutschen.html
    Ich suche immer noch den Hinweis, dass es sich bei dem Artikel um Satire handelt. Ich kann ihn nicht finden. Sollte er tatsächlich ernst gemeint sein, dann ist das ein Paradebeispiel dafür, wie weltfremd Wissenschaftler sein können. Er schreibt:
    „In relativ kurzer Zeit hätten Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft es geschafft, Strukturen zur Unterbringung und Versorgung, zur Sprachvermittlung oder zur Integration in den Arbeitsmarkt aufzubauen,….“

    Auf einer anderen Seite von „WO“ steht heute folgendes :
    „Die Ausländer-Arbeitslosenquote ist mit 13,6 Prozent mehr als dreimal so hoch wie die der deutschen Staatsbürger.“
    Ich würde mit Herrn Rass auch gerne einen Spaziergang durch unsere Stadt machen und ihn dann fragen, ob er immer noch von einer gelungenen Integration spricht.

    Gefällt mir

  35. Und wieder einmal eine so wunderbare Stilblüte aus dem WeltRaum

    Sehr geehrter Herr….

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihr Kommentar wurde nicht veröffentlicht, da er gegen unsere Nutzungsregeln verstößt:

    „„Alleen / Alleen und Blumen / Blumen / Blumen und Frauen / Alleen / Alleen und Frauen / Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer“. Dann setze ich doch noch einen drauf: Ja, ich bewundere Frauen. Vor allem die meinige. Und wisst ihr was, ihr StudentenvertreterInnen der Alice-Salomon-Hochschule für Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung? Sie geniest es, Ziel meiner männlichen Bewunderung zu sein. Ich bewundere auch Ministerin Grütters, die Rückgrat zeigt und dem moralinsaurem Unsinn als „erschreckenden Akt der Kuturbarberei“ nennt. Ganz anders der Akademische Senat: Mehrheitlich knickt er vor den StudentenvertreterInnen ein und beschloss, dass ab Herbst 2018 die Verszeilen der neuen Poetik-Preisträgerin Barbara Köhler auf die Hauswand und Gomringers Gedicht übermalt werden sollen. Hier noch ein Tipp an die Studentenvertreter der Alice-Salomon-Hochschule: Im diesem Artikel der Welt wird nur von „Studentenvertreter“ geschrieben. Welch ein Frevel!“

    Bitte vermeiden Sie Provokationen.

    Unsere nutzungsregeln finden Sie hier: https://www.welt.de/debatte/article13346147/Nutzungsregeln.html

    Mit freundlichen Grüßen,

    Hannah Winter
    Community Management | Leserservice
    WeltN24 GmbH
    Axel-Springer-Straße 65 | 10888 Berlin

    Gefällt mir

  36. Dominik W. sagte:

    https://www.welt.de/vermischtes/article172829965/Maischberger-Talk-ueber-Obdachlose-Man-kann-nicht-die-ganze-Welt-retten.html

    Für Rumänen gibt es ja auch keinen Fluchtgrund. Dort herrscht kein Krieg. Die Leute sind einfach nur arm, also Wirtschaftsflüchtlinge. Ganz anders als in Marokko, Algerien, Tunesien, Kamerun, etc. OH WAIT!

    Gefällt 2 Personen

  37. Anonymous sagte:

    Unerwünschte Beiträge werden nun zensiert, mit dem Hinweis auf ein techn. Problem.
    Nurmehr lachhaft.
    „Es tut uns leid. Es gab ein technisches Problem. Aus diesem Grund kann der Kommentarbereich im Moment nicht angezeigt werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.“

    Gefällt mir

  38. Anonymous sagte:

    21.01.2018/22:06 Uhr:
    Sexuelle Übergriffe durch Flüchtlinge
    https://www.welt.de/politik/article172675144/Berlin-Fluechtling-soll-4-jaehrige-Tochter-seiner-Pflegefamilie-missbraucht-haben.html#Comments
    „Die arme Kleine musste nicht nur den Missbrauch über sich ergehen lassen, sondern auch eine sicherlich für sie nicht angenehme Untersuchung danach. Während man solche Täter noch schützt, da man ihnen die böse Röntgenuntersuchung ja ersparen muss … Es ist nicht zu fassen! „/strong>

    Mein Account wurde gesperrt, nachdem ich mich darüber empörte, dass eine Röntgenuntersuchung zur Altersfeststellung laut eigener Angabe minderjähriger Flüchtlinge als „unverhältnismäßigen Eingriff in die Persönlichkeit“ gewertet werde und man offenbar lieber in Kauf nimmt, Vierjährigen Missbrauch zuzumuten.

    Gefällt 1 Person

    • So und jetzt darf man sich fragen was die WELT schreiben würde wenn es einen Promi oder einen eigenen Angehörigen getroffen hätte. Die selbe Erfahrung hatte ich mit meinem Kommentar zu einem Artikel von Dr. Rosen der die >Zumutbarkeit für Flüchtlinge in Frage stellte.

      Mein Kommentar war: Na hoffentlich war der Herr Doktor auch bei deutschen Patienten so genau und hat nur geröngt wenns nicht anders ging. Und warum nimmt er die untergetauchten nicht bei sich auf ?

      Der wurde lang nicht veröffentlicht und nur auf Protest von mir anscheinend doch freigegeben.

      Ihre Sperre ist völlig unberechtigt aber da sieht man mal wieder wie unabhängig unsere Presse ist.

      Gefällt 1 Person

  39. Anonymous sagte:

    21.01.2018
    https://www.welt.de/politik/article172675144/Berlin-Fluechtling-soll-4-jaehrige-Tochter-seiner-Pflegefamilie-missbraucht-haben.html
    „Die zuständige Staatsanwaltschaft lehnte ein Altersgutachten ab.“
    „Ärzteverbände weigern sich, möglichen Betrug bei den Altersangaben zu unterbinden,…“
    „…der Tatverdächtige mittlerweile nach Schweden geflohen und lebt dort unter einer neuen Identität.“

    Die obigen Institutionen können sich des Dankes weiterer Opfer gewiss sein.
    Wie weit will man in diesem Land das Rad der Verwirrtheit noch drehen?

    Gefällt mir

  40. Anonymous sagte:

    17.01.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172556349/Regensburg-17-jaehriger-Schlaeger-lebt-in-Jugendwohngruppe.html
    Dieser Staat hat sich selbst Fesseln angelegt, und das wissen bestimmte Gruppen auszunutzen. Jährlich kommen „nur noch“ ca. 200 000 Menschen aus anderen Kulturkreisen nach Deutschland. Viele davon akzeptieren weder unser Gesellschafts- noch unser Rechtssystem. Und die Politik jubelt über diese tolle Entwicklung.

    Gefällt mir

  41. Anonymous sagte:

    17.01.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article172547843/Respekt-verlangt-Messerattacke-Jugendlicher-muss-Cottbus-verlassen.html
    „Ich bin fassungslos, mit welcher Brutalität die Tatverdächtigen vorgegangen sind.“
    Wie oft musste ich in den letzten Jahren ähnliches lesen?

    „Anschließend sei gemeinsam entschieden worden, dass der 15 Jahre alte Jugendliche und sein Vater aus Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis wegziehen müssten,…“
    Na da wird ja mal durchgegriffen. (Ironie aus)

    „Für einen der drei beteiligten Jugendlichen – sie alle sind offenbar syrische Flüchtlinge, einer von ihnen war der Polizei auch zuvor schon bekannt – ..“

    „Im Dezember etwa gab es bereits eine sogenannte Gefährderansprache vonseiten der Ausländerbehörde für ihn. Die beiden anderen beteiligten Jugendlichen werden diese Gefährderansprache nun ebenfalls erhalten,…“
    Das sind also die Konsequenzen eines Rechtsstaates auf einen versuchten Totschlag?
    Gefährderansprache. Ähnliches wurde bereits in Kandel gemacht, mit bekanntem „Erfolg“

    Gefällt mir

  42. Anonymous sagte:

    18.01.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172598821/Zuzug-von-Fluechtlingen-Cottbus-wird-alleingelassen.html
    „…denn in der 106.000-Einwohner-Stadt lebten 5700 Flüchtlinge, fünf Prozent der Bevölkerung. „Der soziale Frieden droht zu kippen“, hieß es damals aus dem Rathaus Salzgitter.“
    Interessant wäre, wie viel Einwohner mit Migrationshintergrund, Zuwanderer ohne Asylberechtigung, in der Stadt leben. In unserer Halbmillionenstadt sind das bereits mehr als 42 %. Da hätten wir gerne das Problem von Salzgitter.

    Gefällt mir

  43. Anonymous sagte:

    17.01.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article172574194/Sozialministerium-572-Faelle-von-Genitalverstuemmelung-in-Hessen.html
    „Fast 600 Mädchen und Frauen, die Opfer einer Beschneidung wurden, sind allein im Jahr 2016 in Hessen in den Akten vermerkt worden.“
    Auch Jungen werden beschnitten. Mit eindeutig negativen Folgen im Erwachsenenalter. Dies ist eindeutig Körperverletzung. Und dies wurde sogar vom Gesetzgeber legalisiert.

    Gefällt mir

  44. Anonymous sagte:

    10.01.2018
    https://www.welt.de/wirtschaft/article172352022/Fluechtlingskrise-Jens-Spahn-sieht-Zerrissenheit-in-Deutschland.html
    „Nicht alles, was kulturell anders ist, ist per se bereichernd“
    Ob aus dieser Erkenntnis die richtigen Schlussfolgerungen gezogen werden, da habe ich starke Zweifel. Es gibt noch eine große Anzahl von PolitikerInnen, Entscheidungsträgern, Unterstützerkreise, etc. bei denen diese Feststellung noch nicht angekommen ist.

    Gefällt mir

  45. Anonymous sagte:

    12.01.2018
    https://www.welt.de/wirtschaft/article172429545/Sozialstaat-Rente-Pflege-und-andere-Sicherungssysteme-kosten-mehr-als-eine-Billion.html
    „Deutschland hat rund ein Prozent der Weltbevölkerung, gewährt aber rund acht Prozent aller weltweit gezahlten Sozialleistungen“, heben die Arbeitgeber hervor.“
    Na das ist ja mal ein Argument. Bei uns sind die Sozialausgaben höher als z.B. in Bangladesh, Togo, Gambia, Sudan, Thailand, usw.
    Das muss dringend geändert werden.

    Gefällt mir

  46. Herr Berg sagte:

    15.01.2018
    https://www.welt.de/politik/ausland/article172471440/Libyen-Deal-EU-will-gestrandete-Migranten-schnell-in-Sicherheit-bringen.html
    Ich habe kürzlich das Video eines schwedischen Journalisten gesehen, der letztes Jahr in Sizilien das Anlegen der Boote von Hilfsorganisationen gefilmt hat. Offenbar sehr zum Missfallen der italienischen Behörden. Anscheinend HILFT die EU den Schleppern und den Hilfsorganisationen. https://www.youtube.com/watch?v=ygH8VHjcXQc

    Gefällt mir

  47. Anonymous sagte:

    10.01.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172327527/Kriminalitaetsstudie-Islamistische-Tendenzen-im-Klassenzimmer.html
    @ Reiner H.
    Wenn Sie als der große „Versteher“ der Muslime dort auftauchen, werden Sie natürlich ganz nette Menschen treffen. Sprechen Sie doch mal kontroverse Themen dort an, Schariarecht, Zwangsehen, Ehrenmorde, Schächtung, Beschneidung, etc., seien hier genannt.
    Auch der hier diskutierte KiKa-Beitrag über eine Beziehung einer 16jährigen Deutschen mit einem 19jährigen Moslem. Deren Aussagen widersprechen Ihren Einschätzungen gänzlich.

    Gefällt mir

  48. Anonymous sagte:

    11.01.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article172379793/Trauergottesdienst-in-Kandel-Nicht-alle-Fluechtlinge-pauschal-als-Verbrecher-verurteilen.html
    Die akt. Kriminalitätsstatistik zeigt doch eindeutig, welche Gruppierungen von Menschen für eine drastische Steigerung verantwortlich sind. Der 10-prozentige Anstieg bei Gewaltkriminalität geht zu mehr als 90 % auf Zuwanderer zurück. Bei Diebstahl, Einbruch u.ä. sind ausländische Täter weit überproportional vertreten. Das sind Tatsachen und keine Hirngespinste oder Verunglimpfungen.

    Gefällt mir

  49. Anonymous sagte:

    11.01.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172379353/Gerhart-Hauptmann-Schule-in-Berlin-Polizei-trifft-keine-Migranten-mehr-an.html
    „Heute ist der Tag, an dem nach fünf Jahren Dauerbesetzung die Gerhart-Hauptmann-Schule an der Ohlauer Straße geräumt werden soll. Seit Dezember 2012 hielten sich hier illegal Migranten auf.“
    So etwas gibt es nur in Deutschland.

    „Doch sie hatten an ihren friedlichen Auszug zuvor erfolgreich Bedingungen geknüpft. „Alle Bewohner haben nach Verhandlungen mit dem Senat die Zusage erhalten, in Kreuzberg bleiben zu dürfen“, sagt Antje Kapek, die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus. Das sei den Männern besonders wichtig gewesen.“
    Würde ich ähnliches machen, würde ich wegen Erpressung angeklagt werden.
    „Der Senat habe eine sogenannte Kooperationsvereinbarung mit den Männern unterzeichnet. Demnächst würden sie in ein neu errichtetes Flüchtlingsheim in bester Innenstadtlage ziehen.“
    Das kann und muss ich nicht verstehen.

    Gefällt mir

  50. Anonymous sagte:

    12.01.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172415823/Oberverwaltungsgericht-Kein-Anspruch-auf-Fluechtlingsstatus-fuer-Syrer.html
    „Laut einer anderen Erhebung wird beinahe gegen jeden zweiten Asylbescheid geklagt.“
    200 000 Verfahren sind anhängig. Bezahlt wird alles vom deutschen Steuerzahler.
    Bei uns ist seit drei Jahren (!) eine Lichtschachtabdeckung eines U-Bahnhofes mit Baugerüst abgesperrt, weil das Geld für eine Reparatur fehlt. An einem Gymnasium ist die Fassade seit mehr als zwei Jahren (!) eingerüstet, zum Schutz der Passanten vor herabfallenden Ziegeln. Kein Geld für die Reparatur des Daches vorhanden. Alles kein Fake und nur eine Auswahl des Wahnsinns Deutschland.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s