Welt

die-weltHier kannst du deine Kommentare veröffentlichen, die auf welt.de zensiert wurden.

 

Zur besseren Übersicht empfehlen wir folgende Darstellung:

<strong>Datum/Uhrzeit:</strong> 30.4.2014 8:00 Uhr
<strong>Thema:</strong> Ukraine-Konflikt
<strong>URL:</strong> http: //www.medium.de/politik/xyz-hat…
<strong>Screenshot:</strong> http: //www.imagehostxyz.de/image/000…
<strong>Mein (zensierter) Kommentar:</strong>
Euer gesicherter Text…

Kopiert euch einfach den obigen Beispieltext als Gerüst in das Kommentarfeld und ersetzt die betreffenden Informationen mit euren eigenen Inhalten. Der sichtbare <strong>-tag sorgt dafür, dass das jeweilige Element fett gedruckt wird. Neueste Kommentare erscheinen immer oben.

Advertisements

475 Gedanken zu “Welt”

  1. Anonymous sagte:

    03.01.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172124212/Kandel-Gruppe-demonstriert-fuer-buntes-Deutschland-dann-kommt-es-zum-Tumult.html
    Wie kr**k muss man eigentlich sein, nach einem solchen Verbrechen ausgerechnet auf einer Gedenkveranstaltung für das Opfer, für ein buntes Deutschland zu demonstrieren? Hier ist keinerlei Empathie für die Eltern und anderen Angehörigen des Opfers vorhanden. Ich kann nur noch den Kopf schütteln.

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagte:

    03.01.2018
    https://www.welt.de/debatte/article172151033/Afrodeutsche-Liebe-AfD-wir-sind-gekommen-um-zu-bleiben.html
    Die Aussage von Herrn Meier würde ich mir nicht zu eigen machen, jedoch verkennt der Autor mit seinem Artikel die eigentliche Problematik. Es ist egal welche Hautfarbe oder welche Herkunft Vater und Mutter haben, wenn die Gesetze und Werte unserer Gesellschaft anerkannt werden. Und gerade daran hapert es bei vielen Zugezogenen, wie die akt. Studie zur Gewaltkriminalität des Kriminologen Ch. Pfeiffer zeigt.

    Gefällt mir

  3. Anonymous sagte:

    03.01.2018
    https://www.welt.de/politik/article172118206/Beispiel-Niedersachsen-Zusammenhang-zwischen-Kriminalitaet-und-Fluechtlingszuzug-festgestellt.html
    „Pauschal krimineller seien Flüchtlinge aber nicht.“
    Das wäre wohl auch noch katastrophaler, als es die Studie eh schon belegt, wenn Flüchtlinge pauschal kriminell wären. Es reichen schon diese Zahlen:
    „…zu 92,1 Prozent sei diese Zunahme Flüchtlinge zuzurechnen. Sie fallen damit deutlich häufiger als Verdächtige einer Gewalttat auf, als es ihrem Anteil an der Bevölkerung entspricht.“
    „Dies sei insofern nicht verwunderlich, als dass es sich bei einem spürbaren Anteil der Flüchtlinge um junge Männer in der Altersspanne handele, in der Menschen verstärkt straffällig seien. 14- bis 30-Jährige fallen stets durch besonders viele Gewalt- und Sexualstraftaten auf – unabhängig von Land oder Herkunft.“
    Aha, bei 14- bis 30jährigen muss man also quasi mit Gewalt- und Sexualstraftaten rechnen?
    Ich versteh die Welt nicht mehr.

    Gefällt mir

  4. Datum/Uhrzeit: 08.01.2018 17:00 Uhr
    Thema:Vorwurf Volksverhetzung:
    URL: https://www.welt.de/politik/deutschland/article172263527/Vorwurf-Volksverhetzung-Berliner-Grundschullehrer-wegen-extremistischer-Videos-suspendiert.html#Comments
    Screenshot: http: //www.imagehostxyz.de/image/000…
    Mein (zensierter) Kommentar:
    Ich finde wir bräuchten mehr Lehrer wie ihn, die die Kinder zum Nachdenken anregen, was ja eine der Grundvoraussetzungen ist sich eine Meinung zu bilden. Ich sage nicht, dass er mit allem Recht hat, aber es kann nicht schaden wenn Kinder auch andere Meinungen zu hören bekommen – dafür sollte Schule doch da sein. Zumal er nicht der einzige Lehrer an der Schule ist und allen anderen Lehrern bleibt es doch unbenommen in ihren jeweiligen Stunden ihre Sicht darzulegen und zur Diskussion zu stellen..!
    Stattdessen wird jeder halbwegs kritische Geist umgehend diffamiert und „kaltgestellt“ . So wird jede Diskussionsgrundlage im Keim erstickt. Kritische Geister werden bereits im Grundschulalter glattgebügelt.. DAS finde ich traurig..und auch gefährlich!

    Gefällt mir

  5. Anonymous sagte:

    https://www.welt.de/debatte/article172151033/Afrodeutsche-Liebe-AfD-wir-sind-gekommen-um-zu-bleiben.html#/comment/5a4e251bc9e77c0001ae272d
    @ Mea C.
    Übrigens, es gibt auch Frauen die ihre Männer schlagen aber das ist natürlich nicht auf Ihrem Radar. Weil es in Deutschland schon immer Vergewaltigungen und Morde gab, dürfen andere Mörder und Vergewaltiger nach Deutschland einreisen, werden nicht ausgewiesen und werden vom Staat versorgt? Seltsame Rechtsauffassung.
    Wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, dem kann sie nicht entzogen werden, somit ist bei den von Ihnen genannten Verbrechen der deutsche Rechtsstaat gefragt. Wer in Deutschland lebt und die Scharia und Ehrenmorde über deutsches Recht stellt -und diese gibt es durchaus, in nicht unerheblicher Zahl – der hat hier kein Bleiberecht.

    Gefällt mir

  6. Anonymous sagte:

    Selbst Kommentare die überwiegend Zitate von Welt-Online sind, werden nun gelöscht. Das verstehe wer will.

    03.01.2018
    https://www.welt.de/politik/article172118206/Beispiel-Niedersachsen-Zusammenhang-zwischen-Kriminalitaet-und-Fluechtlingszuzug-festgestellt.html
    „Pauschal krimineller seien Flüchtlinge aber nicht.“
    Das wäre wohl auch noch katastrophaler, als es die Studie eh schon belegt, wenn Flüchtlinge pauschal kriminell wären. Es reichen schon diese Zahlen:
    „…zu 92,1 Prozent sei diese Zunahme Flüchtlinge zuzurechnen. Sie fallen damit deutlich häufiger als Verdächtige einer Gewalttat auf, als es ihrem Anteil an der Bevölkerung entspricht.“

    „Dies sei insofern nicht verwunderlich, als dass es sich bei einem spürbaren Anteil der Flüchtlinge um junge Männer in der Altersspanne handele, in der Menschen verstärkt straffällig seien. 14- bis 30-Jährige fallen stets durch besonders viele Gewalt- und Sexualstraftaten auf – unabhängig von Land oder Herkunft.“
    Aha, bei 14- bis 30jährigen muss man also quasi mit Gewalt- und Sexualstraftaten rechnen?
    Ich versteh die Welt nicht mehr.

    Gefällt mir

  7. https://www.welt.de/politik/article172118206/Beispiel-Niedersachsen-Zusammenhang-zwischen-Kriminalitaet-und-Fluechtlingszuzug-festgestellt.html#Comments
    3.1.18 10:00

    Wie dreist wir einfach b e l o g en werden !!

    Seit Begin 2017 bin ich mit meiner Freundin nur noch b e w a f f n e t unterwegs, und es hat uns schon zweimal gerettet.
    einmal vor 3 und einmal vor 5 typen die meinten meine Freundin wäre besser bei ihnen aufgehoben.
    Großer Fehler.
    die 5 typen haben mich für 2 Wochen ins Krankenhaus befördert, aber nicht einen finger geschafft an meine Freundin zu legen.
    Von den 3 typen ist einer jetzt blind . Klare Notwehr !!

    !!!!Ich empfehle jedem d e u t s c h e n S t a a t s b ü r g e r von seinem Recht des Führens einer freien Waffe gebrauch zu machen. !!!!!
    Mir hat es das leben und meine Freundin gerettet!!!

    Gefällt mir

    • Hallo Tim Tom,
      bitte streiche Deinen Wohnort aus der Namenszeile.
      Man bekommt echt Angst bei Deiner Schilderung,
      dass die Typen sich rächen wollen an Dir.
      Seit zwei Jahren gibt es nur noch ein Klima der Angst in Deutschland.
      Wir haben Krieg.

      Bei uns in der Grünanlage stehen seit zwei Jahren die Afrikaner und dealen.
      Früher sind dort gerne Frauen joggen gewesen, heute nur noch bei gutem Wetter möglich,
      wenn viele Spaziergänger unterwegs sind.

      Gefällt mir

  8. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article172075768/Angriffe-zu-Silvester-Bedrohte-Polizei-eine-Gefahr-fuer-unser-Land.html#Comments

    Unsere Polizei ist halt leider Machtlos.
    Bekommen einfach keine Rückendeckung von der Politik.
    Unsere Polizisten haben doch angst ihre Waffe zu gebrauchen weil man hätte ja …blabla … und rechte des Täters…blabla.

    Wenn jemand auf einem Öffentlichen platz unbefugt eine Schusswaffe Führt, und diese auch noch auf beamte richtet und sogar abfeuert. MUSS es möglich für unsere beamten sein diese person wenn möglich auch mit Schusswaffengebrauch außer kraft zu setzen. Ohne sich Gedanken über Möglichkeiten oder Legitimation der Maßnahme Gedanken machen zu müssen. Auch wenn sich das ding dann als ASW oder SSW herausstellt.

    Und ich spreche nicht von dem zustand in Amerika, wo sich Polizisten erlauben dürfen was sie wollen trotz Bodycam.

    Das geht schon bei der Bewaffnung los. Das einzige nicht Letale Wirkmittel ist das Abwehrspray(Abhängig von der Umgebung bei weitem nicht immer einsetzbar), Und der Knüppel bringt bei einem Flüchtenden auch nichts. Also einfach schnell genug stifften gehen die haben sowiso keine chance einen zu stoppen (ist doch ein lächerlicher Witz).

    Seit wann wird eigentlich nichts mehr über Herkunft oder status berichtet??? Wirkt Politisch Bereinigt !!!

    Gefällt mir

  9. Anonymous sagte:

    28.12.2017
    https://www.welt.de/vermischtes/article171967147/Toedliche-Messerattacke-in-Kandel-15-Jaehriger-wurde-von-Eltern-des-Opfers-angezeigt.html
    Dass man ein Brotmesser mit einer Klingenlänge von ca. 20 cm mit sich führt wenn man in den Drogeriemarkt geht, ist in unserem Kulturkreis bisher nicht üblich gewesen. Wie sagte eine Politikerin: „Deutschland wird sich verändern und ich freue mich darauf“. Ob sie dies auch den Eltern des ermordeten Mädchens so sagen würde?
    Meine aufrichtige Anteilnahme gilt der Familie des Opfers.

    Gefällt mir

  10. Anonymous sagte:

    28.12.2017
    Wie zu sehen ist, wird von „WO“ nahezu jeder zweite Kommentar zensiert.
    Und dies sieht bei anderen deutschen „Qualitätsmedien“ nicht besser aus.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article171951614/Fluechtlinge-Wenn-die-Regeln-erodieren-erodiert-der-Staat.html
    @ Gravettien
    “ Tatsächlich handelt es sich hier um ein ur- um nicht zu sagen biodeutsches Phänomen.“
    Dann empfehle ich Ihnen einmal durch ein Wohnviertel zu gehen das hauptsächlich von „Nicht- Bio-Deutschen“ bewohnt wird. Ob Sie dort wohl einen gewissen Unterschied feststellen, was die von Ihnen genannte urdeutsche Lebensart betrifft?

    Gefällt mir

  11. Anonymous sagte:

    28.12.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171964903/WELT-Trend-Wann-soll-Angela-Merkel-abtreten.html
    Die Eidesformel eines Kanzlers/Kanzlerin lautet bekanntermaßen:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

    „Mit dem Sprechen der Eidesformel beginnt bei Falscheiden der Versuch des Meineides.“

    Nach meiner Auffassung ist der Tatbestand des Meineides in etlichen Punkten erfüllt.

    Gefällt 1 Person

  12. Anonymous sagte:

    28.12.2017
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article171951614/Fluechtlinge-Wenn-die-Regeln-erodieren-erodiert-der-Staat.html
    Als Antwort an einen User:
    @ Geert Snoezelen
    Durchaus richtig was Sie schreiben. Wenn ich mir die akt. Wahlprognosen anschaue, dann frage ich mich schon, weshalb die Grünen mehr Zustimmung erhalten als bei der letzten Wahl. Anscheinend will der/die WählerIn diese Politik, denn bekanntlich wollen die Grünen ja noch mehr Zuwanderung und Bleibeberechtigung.

    Gefällt mir

  13. Anonymous sagte:

    20.12.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171736964/Lueneburg-Schule-dementiert-Verlegung-von-Weihnachtsfeier-nach-Kritik-von-Muslimin.html
    „Eine Feier für die Mittelstufe falle in diesem Jahr aufgrund eines Personalwechsels im Kollegium aus. „Hier liegt keine grundsätzliche Entscheidung über eine Abschaffung vor“, so Suhr.“
    Das glaubt er wohl selbst nicht. Man trifft vollkommen unverständliche Entscheidungen, und hat nicht einmal die Chuzpe dazu zu stehen. Führungskräfte Made in Germany im Jahre 2017.

    Gefällt mir

  14. Datum/Uhrzeit: 25.12.2017
    Thema: Dominanz Gewaltorientierter hat sich verfestigt
    URL: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171887110/Linksextremisten-Dominanz-Gewaltorientierter-hat-sich-verfestigt.html
    Mein nicht veröffentlichter Kommentar:
    Das ist interessant, hier zu lesen, dass die RAF zumindest verbal wieder ins Spiel gebracht wird, denn genau den gleichen Gedanken hatte ich erst vor ein paar Tagen ebenfalls.
    Nicht nur wegen der G20-Vorfalle, sondern vor allem aufgrund dessen, was sich in den sozialen Medien so abspielt. Es reicht völlig aus, nicht der Meinung der Linksextremen zu sein, um mit purem Hass und Verachtung überzogen zu werden. Nicht mir selbst passiert (bis jetzt), aber hundertfach beobachtet.
    Dazu immer wieder Verleumdungsaktionen sogenannter Aktions“künstler“. Es wird gehetzt, Gift und Galle gespuckt und die Gleichgesinnten ebenfalls zur Hetze aufgerufen, es werden Telefonnummern veröffentlicht, um da ein bisschen Terror zu machen usw.
    Argumentativ ist da absolut gar nichts zu machen. Purer entfesselter Fanatismus, anders ist das nicht mehr zu bezeichnen. Sehr bedenklich und ja, da kann einem die RAF schon leicht wieder in den Sinn kommen.

    Gefällt mir

  15. Fritz Salzmann sagte:

    Datum/Uhrzeit: 29.12.2017, 18:00
    Thema: „Es war ein schonungsloses Gespräch“
    URL:https://www.welt.de/politik/deutschland/article171728997/Terroranschlag-in-Berlin-Angela-Merkel-Es-war-ein-schonungsloses-Gespraech.html#Comments
    Mein (zensierter) Kommentar:
    Ich habe mit folgendem Text auf einen Kommentar geantwortet, der behauptet, Merkel werde wegen ihres Geschlechts unfair kritisiert.
    —-
    Wenn ein Mann sich so gravierende Fehlleistungen zu schulden kommen lassen hätte, würde man ihn ähnlich scharf kritisieren.

    Hier sind zu nennen: diverse Rettungspakete, die den Euro und die Volkswirtschaften Südeuropas schädigen, Angriffe auf die Freie Meinungsäußerung durch Überwachungsgesetze, vorsätzliche Rechtsbrüche, die zur Aufnahme von über eineinhalb Millionen zumeist junger Männer geführt haben, über die man nichts gewusst hat. Wenn jemand sich die Aufgabe setzen würde, Deutschland und Europa möglichst nachhaltig zu destabilisieren, würde er genau diese Maßnahmen setzen. Dazu die unschlüssigen Behauptungen, Deutschland könne in einem Raum mit weit über 1,5 Milliarden Menschen „Fluchtursachen bekämpfen“.

    Was mir persönlich am meisten sauer aufstößt ist aber die Verweigerung sachlicher Diskussionen und der Missbrauch von Ethik gegen Kritiker: Wer etwas gegen irrationale Handlungen und fehlende Pläne sagt, muss das nicht zwangsläufig aus Kaltherzigkeit tun.

    Wenn ich Sie richtig verstehe, schreiben Sie diese Fehler und vorsätzlichen Angriffe auf den Rechtsstaat großteils untergeordneten Mitarbeitern in der Regierung und der Polizei zu? Das ist interessant, aber abwegig.

    Gefällt mir

  16. Kassandra sagte:

    Die neueste „Zensurmasche“ von Welt-Online ist nun, dass seit mehreren Tagen folgender Hinweis erscheint:
    „Es tut uns leid. Es gab ein technisches Problem. Aus diesem Grund kann der Kommentarbereich im Moment nicht angezeigt werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.“
    Die müssen ihre Leser schon für Vollidioten halten.

    Gefällt mir

  17. Anonymous sagte:

    22.11.2017
    https://www.welt.de/vermischtes/article170794744/Wer-fuer-grenzenlose-Migration-ist-wird-untergehen.html#/comment/5a1410334cedfd0001378b16
    @ Nepomuk v.
    „Wer die AfD als in der Hoffnung auf eine mögliche Regierungsbeteiligung gewählt hat ist schon mehr als naiv.“
    So naiv, wie Sie schreiben, waren diese WählerInnen nicht. Meist war es eine Protestwahl um ein weiter so ohne wirkliche Bürgerbeteiligung zu verhindern. Acht Jahre ohne eine wirkliche Opposition sind wahrlich genug. An den für die WählerInnen wichtigsten Fragen wurden diese eh nicht beteiligt. Euro, Griechenland, Osterweiterung, Migration, usw. Eine ständig im Raum schwebende Schuldenvergemeinschaftung hat ebenfalls zu dem Wahlergebnis beigetragen. Dass diese Gefahr mit einer Beteiligung der Grünen noch größer geworden wäre, hätte für die Zukunft nichts Gutes erahnen lassen.

    Gefällt mir

  18. Anonymous sagte:

    11.12.2107
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171478387/Familienvater-buergt-fuer-zwei-Syrer-und-muss-zahlen.html
    @ Kasimir N.
    „…wie die Behörden Flüchtlinge und Einwanderer schikanieren,…“
    Sprechen Sie bitte mal mit den Mitarbeitern in z.B. Ausländerbehörden u.ä., dann hören Sie wer wen schikaniert. Wenn massenhaft Pässe, Ausweise, Herkunftsnachweise weggeworfen werden, dann kann auch hier von Schikane gesprochen werden.

    Gefällt mir

  19. Anonymous sagte:

    07.12.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171352768/Zum-ersten-Mal-Gefaehrder-nach-Kabul-abgeschoben.html
    „An Bord: Straftäter, Gefährder, Vergewaltiger, Diebe.“
    „Bei den Abgeschobenen handelt es sich demnach ausnahmslos um Straftäter (17 Personen), Gefährder (2 Personen), sowie Personen, die hartnäckig eine Mitwirkung an der Identitätsfeststellung verweigern (8 Personen). Bei den Straftaten handelt es sich unter anderem um Totschlag, Vergewaltigung, Körperverletzung, sexuelle Nötigung, Diebstahl und Urkundenfälschung, wie eine Sprecherin des Ministeriums sagte.“
    Wie kann man für solche Typen demonstrieren? Etliche Millionen Menschen müssen in Afghanistan leben und für diese Verbrecher soll es unzumutbar sein?
    Irgendwas stimmt in Deutschland schon lange nicht mehr.

    Gefällt mir

  20. Datum/Uhrzeit: 11.12.2017
    Thema: Kampf gegen Antisemitismus muss Kampf der Muslime sein
    URL: https://www.welt.de/politik/deutschland/article171486613/Kampf-gegen-Antisemitismus-muss-Kampf-der-Muslime-sein.html
    Mein nicht veröffentlichter Kommentar:
    „Kampf gegen Antisemitismus muss Kampf der Muslime sein“
    Ich habe nichts dagegen, wenn Muslime für etwas oder gegen etwas oder sonstwie kämpfen, aber nicht hier in Deutschland, sondern bitte in ihren Herkunftsländern. Dieser ganze Religionskampf-Quatsch hat hier nichts verloren.

    Gefällt mir

  21. Anonymous sagte:

    04.12.2017
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article171232205/Hamburgs-ernuechternde-Fluechtlingsbilanz.html
    „Doch von den im Projekt in der Stichprobe betreuten Personen wurden von ursprünglich 1067 Flüchtlingen lediglich 20 in ein Ausbildungsverhältnis vermittelt.“
    „Das Dilemma ist bekannt: Der deutschen Wirtschaft droht ein Mangel an geeigneten Fachkräften.“

    Erst am Wochenende las ich die Prognose einiger Wirtschafts-Auguren. Demnach werden durch Digitalisierung und Automatisierung ca. 25 % der Arbeitsplätze bis 2014 verschwinden. Und dies betrifft nicht nur einfachste Jobs, sondern auch FacharbeiterInnen und SachbearbeiterInnen, etc. Und dann soll die Integration von Menschen, ohne oder geringste Sprachkenntnisse und Ausbildung, in den Arbeitsmarkt gelingen? Welche Phantasten glauben daran?

    Gefällt mir

  22. Anonymous sagte:

    03.12.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171200477/Berliner-Gruene-fordert-Lehrerinnen-mit-Kopftuch.html
    @ Gino D.
    Besser kann man es nicht schreiben. Die Hoffnung auf eine Antwort geht allerdings gegen null.
    Selbst die Brüder/Schwestern im Geiste, die hier mitlesen/schreiben, werden Ihnen eine Antwort schuldig bleiben.

    Gefällt mir

  23. Anonymous sagte:

    24.11.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170918695/Sobald-etwas-Rassistisches-kommt-toben-Sie-und-wir-brechen-alles-ab.html
    „Die Störer sind hier nicht in der Mehrheit, aber sie sind laut.“
    Diesen Satz kann man auf eine Vielzahl von Diskussionen anwenden.

    „Wo seht ihr den Unterschied zwischen Gewalt und dem, was ihr macht?“
    So ist es!
    „Halt die Fresse!“, „Du Penner!“ „„Ich finde es gut, dass es solchen Protest gibt. Ich habe die Nase voll von dieser Demagogie, die Herr Wendt und andere verbreiten. Ich habe kein Bock mehr auf die Scheiße. Ich will diskutieren, aber nicht mit Herrn Wendt.“

    „Am Ende meldet sich ein junger Mann zu Wort, der den Austausch der Diskutanten lobt, sich bei Wendt bedankt und das Verhalten der Protestler kritisiert. Die persönlichen Angriffe gegen Wendt seien „unter aller Sau“. Er beklagt mangelnden Respekt – „und das ist die akademische Zukunft der Elite in Deutschland. Ich bin zutiefst enttäuscht.“

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    Gefällt mir

  24. Anonymous sagte:

    24.11.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170918695/Sobald-etwas-Rassistisches-kommt-toben-Sie-und-wir-brechen-alles-ab.html
    Aus den Aussagen dieser Protestiererinnen spricht die Arroganz von unreifen Menschen. Lebend in einem saturierten Lebensumfeld, maßt man sich eine Moral- und Meinungskompetenz an, die auf nichts anderem als auf der o.g. Unreife beruht.

    Gefällt mir

  25. KratzeKatze sagte:

    Thema: LAGERFELD ÜBER FLÜCHTLINGE

    URL: https://www.welt.de/icon/article171274926/Habe-wenige-Araber-getroffen-die-sagen-Ich-liebe-die-Juden.htm:

    Mein (zensierter) Kommentar: Es ist schon seltsam was für Sprüche Herr Lagerfeld so raushaut um dann trotzdem auf der Anti-AfD-Welle mit zu schwimmen. Im Endeffekt sollte ihm gerade die AfD doch imponieren. Daran sieht man aber auch wie effektiv die Medien das Feindbild der AfD aufrecht halten, ein jeder weiß: Man darf nicht in der Nähe dieser Partei stehen, möchte man nicht gesellschaftlichen Selbstmord begehen. Es gehört zum guten Ton, es muss stets aufgesagt werden, so wie ein Abendgebet, dass man ja kein Na.. ist und die AfD voll doof findet. Daran muss sich sogar ein Herr Lagerfeld halten

    Im übrigen brachte mir mein Kommentar auch eine Sperre ein

    Gefällt mir

  26. Datum/Uhrzeit: 02.12.2017
    Thema: Übergewicht von Ashley Graham

    Mein (zensierter) Kommentar:Frau Griese, hören Sie auf, gegen andere (wie Ashley Graham) zu hetzen, unsereiner muß ja auch Ihre Hamsterbacken (ohne zu murren) aushalten!

    Gefällt mir

  27. Anonymous sagte:

    30.11.2017
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article171046843/Elmshorner-Buergermeister-wehrt-sich-gegen-Hasswelle.html
    @ Erol A.
    Ja klar, die Kreuze auf Berggipfeln und dem Berliner Stadtschloss sollen auch verschwinden wegen Blitzschlaggefahr. Die Spitzen der beiden christl. Kirchen reisen in den Nahen Osten und tragen nicht, wie sonst üblich, ihre Kette mit Kreuz, um ja keine Andersgläubigen zu beleidigen. In Deutschland dagegen werden Schächtung und Beschneidung und das tragen von Kopftüchern in Schulen, Verwaltungen, etc. gerichtlich erzwungen. PC die einen nur noch den Kopf schütteln lässt.

    Gefällt mir

  28. https://www.welt.de/politik/deutschland/article171143859/Merkel-hat-aus-ihren-Fehlern-offensichtlich-nicht-gelernt.html
    30.11.2017

    Ich mag Frau Merkel. Rechschaffend, wie sie ist. Obwohl Sie von allen Seiten Gegenwind bekommt. Nichts bringt sie aus ihrer fröhlichen Natur. Immer hilfsbereit für Menschen in Not. Eine Heldin.
    Meine Stimme hat die Kanzlerin aufjedenfall. Es erfordert natürlich auch einige Opfer.
    Recht muss gegen jeglicher Negativität immer die Oberhand behalten. Keiner von euch kann schließlich in den Kopf der Kanzlerin schauen. Es wird immer Lösungen für Probleme geben. Leicht wird die natürlich Zukunt nicht, aber wir schaffen das.
    Dies ist nur meine persönliche Meinung. Offenkundig kann ich euch genauso gut sagen, dass ich Akrostichons mag. Oder zum Beispiel Fast Food. Folglich akzeptiert bitte meine Meinung.

    Für euch schreib ich es hin: Es ist ein Akrostichon. Dies stand dort natürlich nicht.
    Ironischerweise blieb der Kommentar unter einem 2. Artikel stehen. Willkür also, obwohl ich Frau Merkel so gelob habe;)

    Gefällt mir

  29. Anonymous sagte:

    Die Löschungen auf Welt-Online sind vollkommen willkürlich. Und das seit Jahren. Und dann wundert man sich wenn von „Lügenpresse“ geschrieben wird. Ich hätte nie gedacht, dass die Meinungsfreiheit in Deutschland derart zensiert wird.

    Gefällt mir

    • WuerdeAngeladieReinkarnationAdolfssein? sagte:

      Zensur und ein Forumnuetzer totmachen steht metaphysisch gleich zu … Bspw. Giftgasangriffe. Wenn wir es mit Argumenten (normale Waffen) nicht schaffen, dann machen wir halt alles platt mit unfairen Waffen.

      Gefällt mir

  30. Anonymous sagte:

    27.11.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171008902/Familiennachzug-foerdert-Parallelgesellschaften.html
    „Der Familiennachzug fördert gerade Parallelgesellschaften und sendet zudem das falsche Signal an Menschen in ihren Heimatländern“,

    Wer noch einigermaßen klar Denken kann, der muss zur gleichen Einschätzung kommen. Ein Familiennachzug würde eben nicht zu Integration führen, sondern zu einer Separierung in einer der vielen Parallelgesellschaften. Ruud Koopmans, niederländischer Sozialwissenschaftler an einer Berliner Uni, hat diese These schon mehrfach in Büchern und Talk-Shows vertreten, dies wurde jedoch meist sehr schnell abgehandelt.

    Gefällt mir

  31. Anonymous sagte:

    15.11.2017
    https://www.welt.de/kultur/article170614702/Es-koennte-zum-Aeussersten-kommen.html
    Sonst wird die Freiheit der Kunst mit Zähnen und Klauen verteidigt, aber wehe dem, in dessen Werk auch nur einen Hauch weiblicher Erotik erahnbar ist. Den trifft die Moralkeule mit voller Wucht. In Museen muslimischen Ländern werden Frauenakte verhüllt oder komplett verboten. Weit sind wir davon nicht mehr entfernt.

    Gefällt mir

  32. Datum/Uhrzeit: 15.11.2017
    Thema: Ich bin jetzt auch eine islamfeindliche Hetzerin. Danke!
    URL: https://www.welt.de/debatte/article170658556/Ich-bin-jetzt-auch-eine-islamfeindliche-Hetzerin-Danke.html
    Mein (zensierter) Kommentar:

    „Es braucht nicht viel in diesem Land, um sich solche Titel einzufangen.“
    Ja, das haben wir allerdings auch schon gemerkt. Umso schöner zu sehen, dass eine Vertreterin der Medien das auch mal so sieht. Kommt gar nicht so oft vor, wie man sich das vielleicht wünschen würde. 🙂

    Dem Artikel stimme ich absolut zu. Das Sperren/Zensieren zum einen ist schlimm und die Hidjab-Barbie zum anderen erst recht.
    Mal abgesehen davon, dass die muslimischen Mädchen, wenn es der Vater denn unterdrück… äh… erziehenderweise so will, jede Barbie auch bis dato schon mit einem Kopftuch hätten verbinden können. Aber in Zeiten der verordneten totalen Offenheit und PC musste es ja unbedingt ein extra Muslim-Modell sein. Auf dass wir alle emanzipierter werden!

    Gefällt mir

  33. datisegal sagte:

    Datum/Uhrzeit: 15.11.2017 10:00 Uhr
    Thema: „Beweis“ für IS-Unterstützung
    URL: https://www.welt.de/politik/ausland/article170624650/Russland-will-USA-anschwaerzen-und-begeht-peinlichen-Fehler.html
    Benutzerkonto 7 Tage gesperrt

    Sehr geehrter User,
    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihr Beitrag gegen unsere Nutzungsregeln verstößt:
    „Es ist nicht entscheidend was richtig ist und was sich als Fake herausstellt sondern ausschließlich was die möglichst höchste Auflage generiert.“

    Sachliche Kritik, die eine informative, freundliche und aufgeschlossene Umgebung zum Gedankenaustausch bieten, sind in der WELT.de-Community erwünscht. Beschimpfungen, nicht prüfbare Behauptungen, pauschale Verallgemeinerungen, anstößige Inhalte und das Versenden von Spam-Nachrichten sind nicht gestattet.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie entsprechend verwarnen müssen. Beachten Sie auch, dass bei einer Wiederholung Ihr Account von uns gesperrt werden kann.

    Unsere Nutzungsregeln finden Sie hier: https://www.welt.de/debatte/article13346147/Nutzungsregeln.html.

    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Adresse redaktion@welt.de zur Verfügung.

    Ihr WELT.de-Community-Team

    Gefällt mir

  34. Anonymous sagte:

    09.11.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/live170373329/Gruene-streiten-Annaeherung-bei-Fluechtlingspolitik-ab.html
    Man nenne mir ein Land, in dem Multi-Kulti, eine multiethnische und multireligiöse Gesellschaft ohne massive Konflikte funktioniert. Oft ist dies sogar die Ursache für grausamste Verbrechen an Minderheiten bzw. unterprivilegierten Gesellschaftsschichten. Wir holen uns ohne Not diese Probleme ins Land. Leider haben die Verantwortlichen die Folgen dieser Politik nicht zu tragen.

    Gefällt mir

  35. Sehr geehrter Leser,

    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihr Beitrag zu

    https://www.welt.de/vermischtes/article170488748/Was-besonders-empoert-ist-das-ungehobelte-Benehmen-als-Gast.html

    erheblich gegen unsere Nutzungsregeln verstößt.

    Kommentare wie

    Was würde die Politik sagen? Hat doch auch was Gutes. Schließlich sorgen Migranten dadurch für eine gute Konjuktur bei den Bestattungsunternehmen. Entschuldigen Sie bitte meine Zynik.

    wollen wir auf unseren Seiten nicht sehen.
    Davon abgesehen, dass es das Wort „Zynik“ nicht gibt (gemeint ist sicher Zynismus), entschuldigen wir die in diesem Beitrag geäußerte ganz und gar. Im Gegenteil: Der Beitrag schrammt möglicherweise haarscharf an strafrechtlichen Bestimmungen (Volksverhetzung) vorbei.

    Aus diesem Grunde geben wir Ihnen eine Besinnungspause von 7 Tagen. Beim nächsten Verstoß ist Schluss.

    Unsere Nutzungsregeln finden Sie hier: https://www.welt.de/debatte/article13346147/Nutzungsregeln.html.

    Bitte antworten Sei nicht auf diese E-Mail. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Adresse redaktion@welt.de zur Verfügung.

    Ihr WELT.de-Community-Team

    Gefällt 1 Person

  36. Anonymous sagte:

    05.11.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170332073/Gruene-steigen-in-Waehlergunst-auf-hoechsten-Wert-des-Jahres.html
    Hilmar Klute in der „SZ“ vom 04.11.2017
    „Kürzlich haute die Nachwuchsorganisation der Grünen heraus, dass der Begriff „Heimat“ bitte aus dem öffentlichen Raum zu verschwinden habe. Der Grund: Heimat besitze ausschließenden Charakter und sei von den „antiaufklärerischen Romantikern“ sowie den – offenbar in deren unmittelbarer Nachfolge stehenden – Nationalsozialisten missbräuchlich genutzt worden.
    Historischer Unsinn, durch nichts belegt, wird in blasierter Arroganz zur Maxime erhoben.“

    Ich denke, hier erübrigt jeder Kommentar zu den Grünen.

    Gefällt 1 Person

  37. Anonymous sagte:

    05.11.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170324917/Sprachschwierigkeiten-schlimmste-soziale-Verhaeltnisse.html
    @ Klaus M.
    Das kann ich nur bestätigen. Eine unserer Töchter ist Lehrerin an der Grundschule, die andere Erzieherin im Kindergarten. Wenn die erzählen, dann wissen sie, dass Integration weder funktioniert hat noch funktionieren wird. Und dies hat nichts mit fehlenden Angeboten zu tun.

    Gefällt 1 Person

  38. Anonymous sagte:

    05.11.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170324917/Sprachschwierigkeiten-schlimmste-soziale-Verhaeltnisse.html
    “ Meine Kollegen und ich beobachten allerdings, wie Lern- und Leistungsbereitschaft stetig abnehmen: Was ich vor 20 Jahren mit Zweitklässlern machen konnte, das schaffen heute die Viertklässler kaum.
    „Abschottung gegenüber unserer Gesellschaft“
    Und meiner Meinung nach haben diese Entwicklungen schon etwas mit der Radikalisierung des Islam zu tun, mit einer Abschottung gegenüber unserer Gesellschaft. Wir müssen vollverschleierte Mütter daran hindern, auf dem Schulhof fremde Kinder zu agitieren. Viele Kinder werden von zu Hause weder zum Lernen angehalten noch dazu, den Lehrer zu respektieren, der der Klasse etwas zu erklären versucht.“

    Das ist in vielen Städten der „Normalzustand“. Ob die Multikulti-Träumer das lesen und intellektuell verarbeiten können, bezweifle ich allerdings.

    Gefällt 1 Person

    • Ria Lora sagte:

      Die Verdummung bestimmter Teile der Bevölkerung hat dramatische Ausmaße angenommen, dass eigentlich jeglicher Schulbesuch für viele Lernverweigerer rausgeschmissenes Geld ist. Dann wären die Klassen plötzlich um mindestens 60% leerer und das Lernniveau dieser Klassen mit sehr viel weniger Schülern würde sich deutlich verbessern.
      Für Familien, die sich nicht um die weitere Zukunft ihrer Kinder kümmern, sollte Hartz4 vollkommen gestrichen werden und es sollte nur noch Sachleistungen geben.
      Die Ausweisung aus unserem Land, soweit die deutsche Staatsbürgerschaft nicht vorliegt, sollte sofort erfolgen, da sie dem Rest der Bevölkerung nur auf der Tasche liegen, was Millionen bereits tun.
      Das Desinteresse von Muslimen an Lernfortschritten ihrer Kinder speziell Mädchen, ist als gegeben zu betrachten.
      Da die baldige Heirat sowieso kurz nach Schulende für die meisten dieser muslimischen Mädchen vorgesehen ist, wäre jegliche Schulbildung rausgeschmissenes Geld, da auch deren Interesse mehr der baldigen Heirat gilt, als der erfolgreiche Schulabschluss.
      Also raus aus der Schule und raus aus unserem Land und wir könnten uns zig Milliarden Euro jedes Jahr sparen.
      Das hat nichts mit Mitmenschlichkeit zutun, sondern mit rein ökonomischen Gesichtspunkten, da diese Personen dem Staat, also uns Steuerzahlern, in ihrem Leben bedeutend mehr kosten, als was sie einbringen.
      Doch das ist eine der wichtigsten Vorraussetzungen, will ein Staat und sein Volk die Existenz sichern, statt zum Armenhaus zu werden.
      Wir werden schon seit Jahrzehnten von aller Welt gemolken und irgendwann ist Ende im Gelände.
      Und die Zeit dafür rückt immer näher.
      Gott sei Dank.

      Gefällt 1 Person

  39. Anonymous sagte:

    31.10.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170196772/Festnahme-in-Schwerin-hat-schweren-Terroranschlag-verhindert.html
    Ruud Koopmans, Sozialwissenschaftler und Professor, sagte neulich in einer Talk-Show, dass es keinen Beweis dafür gibt, dass durch Familiennachzug eine Integration besser gelänge. Leider gab`s darauf keine Reaktion der anderen Teilnehmer. Interessant ist auch was über Herrn Koopmans in dem Artikel der „NZZ“ steht.
    https://www.nzz.ch/feuilleton/gespraech-mit-dem-soziologen-ruud-koopmans-assimilation-funktioniert-ld.13975

    Gefällt 1 Person

  40. Anonymous sagte:

    01.11.2017
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170212402/Wenn-uns-die-Integration-nicht-gelingt-dann-knallt-es.html#/comment/59f9b704c9e77c00014c7175
    @ Bronco D.
    „Ohne sie stünden die Frauen wohl immer noch am Herd,…“
    Also ich kenne eine Vielzahl an Frauen die gerne am Herd stehen und dies sogar ohne jeglichen Zwang. Die sogar gerne einige Jahre aus dem Beruf ausstiegen um für ihre Kinder da zu sein. Unglaublich reaktionär, ich weiß.
    Es wurde auch schon ein fernsehfreier Tag, ein autofreier Tag, der bekannte fleischlose Tag und ähnliches gefordert.
    Dann gab`s noch eine Politikerin die bekanntlich sagte „Deutschland wird sich verändern und ich freue mich darauf“. Darauf angesprochen, auf welche Änderung sie sich denn so freue, blieb sie allerdings eine Antwort schuldig. Diese Land muss bisher wirklich schrecklich gewesen sein.

    Gefällt 1 Person

  41. Anonymous sagte:

    25.10.2017
    https://www.welt.de/politik/ausland/article170036962/Norwegen-plant-drastische-Aenderung-von-Fluechtlingsunterbringung.html

    Heute in einem Zeitungsbericht über den akt. durchgeführten Abschiebeflug mit 14 Pers. nach Afghanistan. Die Abgeschoben waren mehrheitlich Straftäter die u.a. wegen Kindesmißbrauch, schwerer Körperverletzung u.ä. verurteilt wurden. „Zudem wurden drei Männer abgeschoben, die sich der Klärung ihrer Identität verweigerten.“
    Frau Claudia Roth sagte hierzu, die Abschiebung stehe „in deutlichem Widerspruch zu unserer humanitären Schutzverantwortung“.
    Hierzu fällt mir nun wirklich nichts mehr ein. Anderes darf ich hier leider nicht schreiben.

    Gefällt 2 Personen

  42. Anonymous sagte:

    23.10.2017
    https://www.welt.de/wirtschaft/article169930663/In-Deutschland-bildet-sich-eine-neue-Unterschicht.html
    Kinder von Alleinerziehenden haben meist ein Armutsrisiko. Soll nun der Staat/Steuerzahler dafür aufkommen, dass die Erzeuger der Kinder sich trennen? Auch lese ich nirgendwo, ob der Kindsvater Unterhalt bezahlt. (In seltenen Fällen auch die Kindsmutter). Und wenn nicht, ob es hierfür Sanktionen gibt. Gerade Einkommensschwache haben oft mehrere Kinder, denn von den Sozialleistungen lässt sich oft besser leben als von Hilfsarbeiterjobs. Wird natürlich niemand so zugeben. Wenn ich mir so die Einkommensschwache Gruppe von Eltern anschaue, dann stelle ich immer wieder fest, dass für oft neueste Handys und Zigaretten immer noch Geld übrig ist. Bei vielen der Genannten hält sich mein Mitleid in Grenzen.

    Gefällt 2 Personen

  43. Anonymous sagte:

    22.10.2017
    https://www.welt.de/regionales/nrw/article169861642/Die-AfD-Erosion-ist-in-vollem-Gange.html
    „Und wenn man erst einmal als rechtspopulistisch etikettiert worden sei, so van Suntum, gelte man fortan als „Freiwild linker Gesinnungsjournalisten in Presse, Funk und Fernsehen“ – und werde unablässig verleumdet.“
    So ist das eben in einer Meinungsdiktatur.

    Gefällt 2 Personen

  44. Anonymous sagte:

    17.10.2017
    https://www.welt.de/regionales/bayern/article169712479/Ich-stehe-hier-und-schaeme-mich-fuer-694-AfD-Waehler.html#/comment/59e631a152faff0001736dfb
    Ich hätte auch erwartet, dass er nach den Anschlägen in Berlin, Würzburg, Ansbach -was ja in seiner unmittelbaren Umgebung ist- , nach etlichen Morden, auch s.g. Ehrenmorden auf die Straße gegangen wäre. Hierfür gab es anscheinend keinen Grund und keine Motivation.

    Gefällt 2 Personen

  45. Anonymous sagte:

    Auch nach dreimaligem Versuch wurde nachfolgender Beitrag gelöscht. Es ist die Antwort auf eine Anmerkung eines Users, der anscheinend geschichtlich nicht ganz sattelfest ist, jedoch eine Belehrung posten musste.
    17.10.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169707518/FDP-Fraktionschef-nimmt-AfD-binnen-zehn-Minuten-auseinander.html#/comment/59e622b952faff0001736c84
    @ Boris H.
    „Vor 1050 Jahren: Otto der Große wird erster deutscher Kaiser“
    Quelle: http://www.spektrum.de/alias/mittelalter/vor-1050-jahren-otto-der-grosse-wird-erster-deutscher-kaiser/1159882

    Gefällt mir

  46. Anonymous sagte:

    06.10.2017
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article169359613/Ich-erkenne-den-Alexander-Gauland-von-frueher-nicht-wieder.html
    „Diese Bundesregierung, wie immer sie aussieht, sie kann sich warm anziehen, wir werden sie jagen. Wir werden Frau Merkel jagen!“
    Über die Wortwahl vieler PolitikerInnen könnte man täglich streiten. Was sagte Frau Nahles, kurz nach der Wahl, was sie in der Opposition zu tun gedenke? „Dann gibt`s was auf die Fresse“. Ich kann mich nach dieser Aussage nicht an einen Sturm der Entrüstung erinnern. Man darf wohl behaupten, dass dieser ganze Politikbetrieb häufig von Scheinheiligkeit geprägt ist.

    Gefällt mir

  47. Sehr geehrter Herr XXX,

    jeder ist willkommen seine Meinung auf Welt Online zu veröffentlichen. Wir bitten unsere Nutzer darum, diese durch Argumente und Belege zu stützen. Auch bitten wir darum, eine Meinungsäußerung sachlich abzufassen.

    Ihr Kommentar:

    Was ich einfach nicht verstehe, wie blind und ideologisiert man durch leben laufen kann. Ich weiß, dass ich mit meinem Alter eine kleine „Wählergruppe“ repräsentiere, aber jeder sieht die Problem für „seine“ Zukunft woanders. Was ich nicht will, ist für meine Kinder ein ausgehöhltes Land zu hinterlassen. Auch die Frage möchte ich mir nicht gefallen lassen. „Warum habt ihr damals nichts getan?!“ Wir haben Probleme mit der Infrastruktur, dem Bildungssystem, im Hyperfrequenzaktienhandel, Steuerbegünstigung von globalen Konzernen (wie soll da der Mittelstand überleben?!), Rentenversprechen, Krankenkassen, Kriminalität, Weltweite Flüchltingsbewegungen. Wer sich das vor Augen führt, der interessiert sich nicht für die Nebelkerzen, die einem immer wieder aufgetischt werden. Es interessiert mich nicht, ob es Streit in den den Parteien, oder Fraktionen gibt. Ich ERWARTE dass sie professionell arbeiten und LÖSUNGEN finden! Aber Lösungen mit Verstand und keine Leuchtturmprojekte fürs eigene Ego (Herr Dobrindt und Frau Von der Leyen). Und da fallen fast alle Politiker derzeit durch. Und ihr wundert euch über den Erfolg der AFD?! Könnten so private Betriebe geführt werden?!

    Im Falle Ihres Kommentars erkennen wir die Skizzierung einer allgemeinen Bedrohungslage aus der persönlichen Empfindung heraus. Viele halten eine derartige Verallgemeinerung für unsachlich. So auch wir. Zudem tendiert Ihre Kritik an Politikern ins Beleidigende. Beides können wir so nicht im Kommentarbereich veröffentlichen. Die Gründe für die Entfernung Ihrer Kommentare finden Sie in den Nutzungsregeln ausführlich beschrieben.

    Kommentare zur Moderation veröffentlichen wir im Kommentarbereich nicht, da dieser ausschließlich für die Diskussion der Artikelinhalte vorgesehen ist. Falls Sie Probleme mit der Kommentarfunktion haben, bitten wir Sie, sich unter redaktion@welt.de an uns zu wenden. Wir helfen Ihnen immer gern weiter.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis. Einen guten Tag wünscht Ihnen Ihr Leserservice- und Moderationsteam von Welt Online.

    Mit freundlichen Grüßen

    Community Management | Leserservice
    WeltN24 GmbH

    Axel-Springer-Straße 65

    10888 Berlin

    Gefällt 1 Person

    • Simon Says sagte:

      Wahnsinn!!
      Ich habe diese Seite erst heute entdeckt und bin wirklich erschüttert, was dort ohne öffentliches Wissen aktiv unterdrückt wird.

      Hätte man wenigstens den 3. Weltkrieg beschworen und befürwortet oder persönliche Beleidigungen gegenüber Politikern geäußert – ok! Aber so??
      Ich frage mich schon seit langem, wo ich eigentlich lebe. Die stolzen Werte von Freiheit und Demokratie unseres Landes wurden mir in der Schule ganz anders beigebracht. Aber man sagt ja, dass die Schule nur graue Theorie ist – ich verstehe jeden Tag mehr warum.

      Ein Satz bestätigt dieses politisch gelenkte öffentliche Meinungsbild:
      Es kann nicht sein, was nicht sein darf!

      Und dann soll uns nochmal jemand etwas von selbst inszenierter Bedrohungslage weismachen…

      Gefällt mir

  48. Anonymous sagte:

    „Trump hatte bei seinem ersten Auftritt vor der UN-Vollversammlung gedroht, die USA würden Nordkorea notfalls mit einem Militärangriff „völlig zerstören“, falls Pjöngjang im Streit um sein Atom- und Raketenprogramm nicht einlenke. Das Atomprogramm des Landes stellte er als Gefahr für die ganze Welt dar.“
    vs.
    „No nation on Earth has an interest in seeing this band of criminals arm itself with nuclear weapons and missiles. The United States has great strength and patience, but if it is forced to defend itself or its allies, we will have no choice but to totally destroy North Korea. Rocket Man is on a suicide mission for himself and for his regime. The United States is ready, willing, and able, but hopefully this will not be necessary.“
    Man kann auch uebersetzen wie es einem am bestem gefaellt. Der ein oder andere liest nach, die meisten nicht.
    …wenn gezwungen sich oder seine Verbündete zu verteidigen.. ist aber schon irgendwie wichtig.

    Artikel:

    https://www.welt.de/politik/article168912313/Kim-will-Trump-fuer-Drohungen-teuer-bezahlen-lassen.html

    Gefällt 1 Person

  49. Anonymous sagte:

    18.09.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168736511/Verliert-dieser-CDU-Politiker-sein-Direktmandat-an-Gauland.html#/comment/59bf93c2d6018000017f6b29
    Dritter Versuch:
    @ Ralf H.
    Vielleicht sind die genannten Frustrierten auch deshalb frustriert, weil in Deutschland Steuergeld für Zuwanderer ausgegeben wird, die eigentlich kein Recht auf Vollversorgung durch den deutschen Staat haben, anstatt Schulen, Krankenhäuser, Brücken, etc. zu sanieren. Die Veränderung unserer Gesellschaft, wie z.B. in Berlin Kottbusser Platz, Duisburg Marxloh, Köln an Silvester, Mannheim, u.v.a. nehmen die ostdeutschen Wähler sicher wahr. Ebenso die Gewaltkriminalität die durch Zuwanderergruppen erfolgt. Der Staat ist unfähig bzw. oft nicht willens Zuwanderer die kein Aufenthaltsrecht haben abzuschieben. Und dies oft jahrelang. Das ist nur ein Auszug aus dem Frustrationskatalog. Hat oft mit der pers. Situation gar nicht so viel zu tun. Man macht sich Sorgen um die weitere Entwicklung Deutschlands.

    Gefällt 1 Person

  50. Anonymous sagte:

    17.09.2017
    https://www.welt.de/vermischtes/article168708906/Afghanen-vergewaltigen-16-jaehriges-Maedchen-auf-offener-Strasse.html
    Zweiter Versuch.
    Wie würden BefürworterInnen und UnterstützerInnen in Parteien und Gesellschaft urteilen, wenn sich ein ähnliches Verbrechen in ihrem unmittelbaren Umfeld/Familie ereignen würde?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s