Welt

die-weltHier kannst du deine Kommentare veröffentlichen, die auf welt.de zensiert wurden.

 

Zur besseren Übersicht empfehlen wir folgende Darstellung:

<strong>Datum/Uhrzeit:</strong> 30.4.2014 8:00 Uhr
<strong>Thema:</strong> Ukraine-Konflikt
<strong>URL:</strong> http: //www.medium.de/politik/xyz-hat…
<strong>Screenshot:</strong> http: //www.imagehostxyz.de/image/000…
<strong>Mein (zensierter) Kommentar:</strong>
Euer gesicherter Text…

Kopiert euch einfach den obigen Beispieltext als Gerüst in das Kommentarfeld und ersetzt die betreffenden Informationen mit euren eigenen Inhalten. Der sichtbare <strong>-tag sorgt dafür, dass das jeweilige Element fett gedruckt wird. Neueste Kommentare erscheinen immer oben.

301 Gedanken zu “Welt”

  1. Anonymous sagte:

    17.07.2017
    https://www.welt.de/vermischtes/article166737170/Schlag-auf-Schlag-Kontrollverlust-im-Schwabenland.html
    Palmers richtige Antwort an Beck wird hier zitiert, hätte ich das Gleiche geschrieben, wäre es sicher nicht durch die Zensur gekommen.

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagte:

    16.07.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166677350/Aber-nicht-wir-Einheiten-verweigerten-Schanzen-Einsatz.html
    @ Thomas K.
    So leicht kann man es sich vom bequemen Sessel aus machen. Wenn „Waffengleichheit“ zwischen diesen Chaoten und Verbrechern und der Polizei herrschen würde, dann könnte ich mir Ihre Meinung noch zu eigen machen, wenn die einen mit Stahlkugeln und Pflastersteinen auf Polizeibeamte schießen und nur mit Pfefferspray dagegengehalten werden darf, dann würde ich mich ebenfalls weigern mein Leben zu riskieren.

    Gefällt mir

  3. Anonymous sagte:

    15.07.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166677350/Aber-nicht-wir-Einheiten-verweigerten-Schanzen-Einsatz.html
    Es sei ein Konflikt, „wenn der Einsatzführer sagt, wir müssen da rein. Und die Einheiten sagen: Ja, aber nicht wir.“
    Die Zeiten in denen sich Menschen verheizen ließen sind eben vorbei. Ich würde mich ebenfalls weigern Verbrechern gegenüberzutreten – denn nichts anderes sind das – die mit Stahlkugeln und Pflastersteinen auf mich schießen und ich mich max. mit Pfefferspray wehren darf. Gummigeschosse wären das Mindeste was hier angebracht ist. Solange keine annähernde Waffengleichheit herrscht werden wir leider noch viele solcher Chaostage erleben.

    Gefällt mir

  4. harbartg sagte:

    Datum/Uhrzeit: 13.07.2017 14:00 Uhr
    Thema: G-20-Gewalt
    URL: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article166594694/Kriminelle-keine-Linken-von-wegen.html
    Screenshot: https://ibb.co/dLVrSv
    Mein (zensierter) Kommentar:

    Ich würde mich freuen, wenn die Presse die Verflechtungen von hochrangiger Politik und extremistischen Linken stärker beleuchten würde. So machen z.B. die Parteien BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Die Linke und die SPD, namentlich u.a. Katarina Barley, Dietmar Bartsch, Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir in dem Aktionsbündnis „Aufstehen gegen Rassismus“, das ich ausschließlich gegen die AfD richtet, mit der linksextremistischen Splittergruppe „Interventionistische Linke“ – indirekt – gemeinsame Sache. Das geschieht auch noch öffentlich und ohne Distanzierung! Ich persönlich finde es sehr bedenklich, dass eine staatliche Förderung oder Unterstützung gewaltbereiter Gruppierungen geduldet wird. Im letzten Fall soll ein politischer Gegner bekämpft werden. Ich dachte eigentlich, dass man aus der Geschichte gelernt hat. Parteien, die sich direkt oder indirekt „Schlägertrupps“ bedienen sind keine Demokraten!

    Gefällt mir

  5. harbartg sagte:

    Datum/Uhrzeit: 13.07.2017 14:00 Uhr
    Thema: G-20-Gewalt
    URL: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article166594694/Kriminelle-keine-Linken-von-wegen.html
    Screenshot: https://ibb.co/dLVrSv
    Mein (zensierter) Kommentar:

    Gefällt mir

  6. Anonymous sagte:

    28.06.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166035644/Sind-Musliminnen-maennliche-Bademeister-zuzumuten.html
    „In der Praxis war das schon immer so. Sie sei nötig geworden, weil muslimische Besucherinnen Einsicht in die Dienstpläne verlangten – um zu wissen, wann Bademeisterinnen im Dienst sind. Und waren irritiert: Ein Mann am Beckenrand? Inakzeptabel für die meist busseweise aus dem grenznahen Elsass anreisenden Badegäste.“
    „Die Konflikte vor allem mit deutschen Musliminnen eskalierten. Eine ältere Dame soll als „Nazischlampe“ beschimpft worden sein, eine Französin ihrem Kind erlaubt haben, die Notdurft auf dem Rasen zu verrichten.“
    „Wie in Freiburg kamen zuvor viele muslimische Frauen mit Bussen nach Basel.“…….. “ Zudem habe es zahlreiche Konflikte mit dem Badepersonal und anderen Gästen gegeben. Genau wie in Freiburg hatten sich die muslimischen Frauen vor allem am männlichen Badepersonal gestört.“

    Wer da nicht sieht, wohin der Zug fährt ist entweder böswilliger Ignorant oder wirr im Kopf.

    Gefällt mir

  7. Anonymous sagte:

    22.06.2017
    @ JJT
    „…damit sie bloß kein Deutsch sprechen und bloß nicht mit den Kindern der Ungläubigen und deren verderbten Sitten in Berührung kommen, der will sich wohl einfach nicht integrieren.“
    Mit den verderbten Sozialleistungen der „Ungläubigen“ wie, Bildung, Arzt, Krankenhaus, Unterkunft, Verpflegung, etc. hat man keine Berührungsängste. Seltsame Weltanschauung.

    Gefällt mir

  8. Anonymous sagte:

    24.06.2017
    https://www.welt.de/vermischtes/article165846593/Fuer-eine-Million-Fluechtlinge-geben-wir-30-Milliarden-Euro-aus.html#/comment/594d523ccff47e000126ebaf
    @ Florian R.
    Wie viel Flüchtlinge kamen 2016 und 2017 bis jetzt hinzu? Und wie viel erwarten Sie in den nächsten Jahren?

    Gefällt mir

  9. Anonymous sagte:

    24.05.2016
    https://www.welt.de/vermischtes/article165846593/Fuer-eine-Million-Fluechtlinge-geben-wir-30-Milliarden-Euro-aus.html#/comment/594d523ccff47e000126ebaf
    @ Florian R.
    Sicher kann man hier differenzieren, die Zuwanderung aus anderen Kulturkreisen die vollkommen andere Wertevorstellungen haben sind doch das Problem für unsere Gesellschaft. In Parallelgesellschaften leben Asylanten, Flüchtlinge, Wirtschaftsflüchtlinge, etc. Für unser Staatswesen und vor allem für unser Sozialsystem sind alle zusammen eine erhebliche Belastung. Und hier muss ich kein Prophet sein, dies wird noch zu erheblicheren Problemen führen

    Gefällt mir

  10. Anonymous sagte:

    22.06.2017
    https://www.welt.de/politik/ausland/article165828970/Kurz-fordert-Abschaffung-islamischer-Kindergaerten.html
    Herr Kurz könnten Sie nicht in Deutschland ein polit. Amt übernehrmen. Wir haben zwar in dieser Hinsicht mit Österreichern keine so gute Erfahrung gemacht, aber Sie würden wir gerne aufnehmen. Sie bräuchten auch weder Visa noch Asylantrag zu stellen.

    Gefällt mir

  11. Anonymous sagte:

    22.06.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165801315/In-der-AfD-geht-die-Angst-vor-der-Fuenf-Prozent-Huerde-um.html#/comment/594ab4814cedfd00013a3e10
    @ Gerd M.
    „Da die AfD sämtliche anderen Parteien, Medien und Zivilgeschaft aggresiv mit Hohn überzieht,…“
    Wie einseitig doch die Wahrnehmung sein kann. Alle anderen Parteien und vor allem Medien überziehen die AfD nicht mit Hohn und Spott? Dies soll keineswegs eine Wertung für diese Partei sein, sondern die Einforderung von Objektivität, denn um diese ist es ganz übel bestellt in diesem Land.

    Gefällt mir

  12. Anonymous sagte:

    Nun die neueste Masche unserer objektiven Medienszene. Möchte man bestimmte Seiten und deren Kommentare aufrufen, erscheint stundenlang:
    „Es tut uns leid. Es gab ein technisches Problem. Aus diesem Grund kann der Kommentarbereich im Moment nicht angezeigt werden. Bitte versuchen Sie es später erneut“.
    Welche Seiten, wohlgemerkt auf „Welt Online“, das sind braucht man wohl nicht erklären.

    Gefällt mir

  13. Anonymous sagte:

    Und weiter gehts mit der fröhlichen Zensurorgie unserer freien Presse:

    20.06.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165727071/Gruenen-Politikerin-will-syrisches-Dorf-in-Lettland-ansiedeln.html
    Ach die Franziska gibt`s ja auch noch. Was hat sie denn heute wieder geraucht?
    Syrische Dörfer in Lettland? Na Bravo, so schafft man gleich von Anfang an Parallelgesellschaften.

    Gefällt mir

  14. Anonymous sagte:

    19.06.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165694499/Staatsanwaltschaft-will-Petrys-Immunitaet-aufheben.html
    Verfolgen Sie das politische Tagesgeschehen über einen längeren Zeitraum? Ist Ihnen dann vielleicht aufgefallen, dass es seit 2015 erhebliche Änderungen in der Bewertung, auch von den regierenden Parteien, z.B. zur Zuwanderung, Abschiebung, etc. gibt? Hier wurden, wenn auch nur teilweise, Forderungen der AfD übernommen. Und dies ist unbestritten das Hauptproblem der nächsten Jahrzehnte.

    Gefällt mir

  15. Anonymous sagte:

    19.06.2017
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165694499/Staatsanwaltschaft-will-Petrys-Immunitaet-aufheben.html
    @ Mike B. Ein eben erst Verstorbener hochgeachteter Politiker war bekanntlich in eine Parteispendenaffäre verwickelt. Die Spender dieser mehr als dubiosen Gelder hat er nie genannt. Ohne jegliche strafrechtliche Konsequenzen. Dies nur als kleines Beispiel unserer etablierten von Moral durchdrungenen Volksvertreter.

    Gefällt mir

  16. H. Richter sagte:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165712198/Zehnjaehriges-Maedchen-in-Fluechtlingsunterkunft-vergewaltigt.html

    Ich schrieb, dass – analog zur momentanen Rechtsprechung – dem Täter vermutlich nicht bewusst war, dass in Deutschland Sex gegen den Willen der Frau verboten ist und dass er vermutlich nicht erkennen konnte, dass das Mädchen nicht nicht volljährig war!

    Ich weiß: das klingt doof…. Reicht aber einigen Richtern offenbar dennoch als Begründung!

    Nun ja, dem Mod. bei welt.de war das offenbar zu heikel um es zu veröffentlichen…

    Gefällt mir

  17. Stefan sagte:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165652371/Tweet-von-Berliner-Bezirksbuergermeister-sorgt-fuer-Aerger.html#Comments

    Mein Kommentar:

    „Seltsam! Sonst regen sich hier immer alle über die Berichterstattung von ARD und ZDF auf. Aber wenn es ein Linker tut, sind alle empört.“

    Gefällt mir

  18. Anonymous sagte:

    11.06.2017
    https://www.welt.de/vermischtes/article165398798/Warum-ist-diese-Tat-ploetzlich-kein-Mordversuch-mehr.html
    @ R.P
    „Man stelle sich mal vor, ein Deutscher hätte einen auf einer Bank schlafenden Obdachlosen angezündet!“
    Die Steigerung wäre, wenn ein Bio-Deutscher einen Zuwanderer angezündet hätte. Nicht auszudenken.

    Gefällt mir

  19. Anonymous sagte:

    10.06.2017
    https://www.welt.de/politik/ausland/article165401391/US-Fotos-zeigen-russisches-Abfangmanoever-ueber-der-Ostsee.html
    @ Michel D
    „Während uns -einem Teil- die USA zwischen ’45 und ’89 den A…. frei gehalten haben…“
    Und Sie glauben tatsächlich, die USA hätten dies ohne jegliches Eigeninteresse getan?
    Und glauben Sie mir, die gegenwärtigen Probleme in Europa sind durchaus im Interesse der USA. Sagen wird dies natürlich niemand offiziell.

    Gefällt mir

  20. Tommy Bishop sagte:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165400393/Kaddor-ueber-Islamisten-Diese-Leute-gehoeren-nicht-zu-uns.html

    Mein Kommentar wurde nicht veröffentlicht: Frau Kaddor, hier ist Stoff zum diskutieren: Salafisten gehören verboten, genau so wie Moscheen und Moscheevereine die Hasspredigern Unterschlupf und die Möglichkeit von Hass- und Gewaltaufrufen gegen Christen, Juden und unseren Rechtsstaat erlauben und unterstützen.) Kommentar:

    In der Moderation sitzen viele wohl mit der bekannten Schere im Kopf oder sind wenig journalistisch/politisch qualifiziert oder stehen unter dem Druck der Redaktion. Rückmeldung oder eine Begründung gab es von der Moderation noch nie; mit einem Verstoß gegen die Netiquette können sie auch nicht kommen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s