Welt

die-weltHier kannst du deine Kommentare veröffentlichen, die auf welt.de zensiert wurden.

 

Zur besseren Übersicht empfehlen wir folgende Darstellung:

<strong>Datum/Uhrzeit:</strong> 30.4.2014 8:00 Uhr
<strong>Thema:</strong> Ukraine-Konflikt
<strong>URL:</strong> http: //www.medium.de/politik/xyz-hat…
<strong>Screenshot:</strong> http: //www.imagehostxyz.de/image/000…
<strong>Mein (zensierter) Kommentar:</strong>
Euer gesicherter Text…

Kopiert euch einfach den obigen Beispieltext als Gerüst in das Kommentarfeld und ersetzt die betreffenden Informationen mit euren eigenen Inhalten. Der sichtbare <strong>-tag sorgt dafür, dass das jeweilige Element fett gedruckt wird. Neueste Kommentare erscheinen immer oben.

Advertisements

475 Gedanken zu “Welt”

  1. Anonymous sagte:

    25.06. 2108
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article178147228/Franziska-Giffey-stellt-klar-Befuerworte-das-Tragen-von-Burkinis-nicht.html
    Es geht eben nicht nur um ein Kleidungsstück wie Burkini, Tschador oder Niqab. Weiter geht es mit der Nichtakzeptanz von Frauen in verschiedensten Bereichen unseres Lebens. Dahinter steht eine Geisteshaltung und Gesellschaftsordnung die nicht zu der unsrigen gehört. Dies ist auch das Fundament für Parallelgesellschaften.

    Gefällt mir

  2. Anonymous sagte:

    25.06.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article178141460/Migration-nach-Europa-In-NRW-leben-mehr-Asylzuwanderer-als-in-ganz-Italien.html
    „Seit Jahren wird ständig behauptet, dass Griechenland und Italien Europas Hauptlast bei der Flüchtlingsaufnahme trügen. Man habe Athen und Rom „alleine gelassen“ heißt es oft.“

    Genau dies behaupten PolitikerInnen fast mantrahaft bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Ihr angeführter Politiker MP Bouffier hat dies ebenfalls, wie Sie richtig erwähnen, so behauptet. Da fragt sich der Normalbürger schon, haben die keine Ahnung oder wollen die ihr Volk an der Nase herumführen?

    Von PolitikerInnen der Grünen und Linken ganz zu schweigen.

    Gefällt mir

  3. Anonymous sagte:

    Nun wird zensiert, indem man techn. Probleme vorschützt. Nur noch lächerlich diese Journalisten.
    21.06.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article177962908/Bruder-von-Sophia-L-Nationalitaet-eines-moeglichen-Taeters-hat-nichts-mit-Taten-zu-tun.html
    Sollte sich herausstellen, dass diese junge Frau tatsächlich umgebracht wurde und der Mörder aus Marokko stammt, dann muss man angesichts der Gewalttaten der letzten Monate und Jahre schon sehr naiv sein, wenn man keinen Zusammenhang von Nationalität und Tat abstreitet.

    Gefällt mir

  4. Datum/Uhrzeit: 30.4.2014 8:00 Uhr
    Thema: Opfer
    URL:https://www.welt.de/vermischtes/article177821084/Dresden-Neun-Uebergriffe-auf-Frauen-Polizei-erlaesst-Haftbefehl.html
    Kann eigentlich noch jemand die MERKELOPFER zählen?!

    Gefällt mir

  5. Anonymous sagte:

    20.06.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177834518/Asyl-Streit-75-Prozent-der-Deutschen-glauben-nicht-an-Verhandlungserfolg-Merkels.html
    Ich frage mich immer wieder, wenn man seit Jahren in seiner eigenen Wunschblase lebt, kann man dann ein 82-Millionen-Volk vernünftig regieren? Ich denke nein. Vollkommen beratungsresistent, umgeben von Jasagern, die man sich über viele Jahre herangezogen hat. Ein Wechsel an der Stelle ist längst überfällig, bevor noch größerer Schaden für Deutschland entsteht. Dass sie diesen Wechsel selbst vornehmen wird, dazu besteht allerdings keine Hoffnung.

    Gefällt mir

  6. Anonymous sagte:

    10.06.2018
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177307374/Claudia-Roth-Gruene-wirft-AfD-Missbrauch-des-Mordfalls-Susanna-vor.html
    Die Grüne Anja Piel
    sagte 2012 „der Niedersächsische Verfassungsschutz ist ein Scheißhaufen“.

    Wer auf Demonstrationen mitläuft, auf denen Transparente wie „Deutschland, du Stück Scheiße! Deutschland verrecke!“ gezeigt werden und Frau Roth sich nicht mit einem Wort davon distanziert.
    Und da regt sich Frau Roth über solche Aktionen der AfD auf.

    Gefällt mir

    • Bengelchen sagte:

      Frau Roth verachtet schon seit ihrer Jugend die BRD. Ich frage mich, warum sie immer noch in unserem Land ist und sich hier dann auch noch als Politikerin aufspielt. Auch ihr Kommentar zum Fußball war so etwas daneben. Wir sollten gerade genau das Gegenteil machen von dem, was Frau Roth so von sich gibt. Ein Grund jedenfalls, nicht die Grünen zu wählen. Wer das tut oder die Linke wählt ist genauso ein Vaterlandsverräter wie Frau Roth

      Gefällt mir

  7. Ernst Lubitsch sagte:

    Ich muß mich, wenigstens teilweise, zu Gunsten der WELT, korrigieren. Der Kommentar wurde doch noch veröffentlicht. allerdings mit mehrstündiger Verspätung und erst, nachdem bereits mehrere deutlich später verfaßte Kommentare freigegeben waren.

    Diese Masche kenne ich auch vom FOCUS: Man sieht einen Kommentar als unliebsam an, möchte ihn aber doch nicht sperren. Also wartet man einfach ein paar Stunden (kann beim FOCUS auch mal einen Tag dauern) und gibt ihn dann frei, wenn die wenigsten noch so weit zurückblättern, daß sie ihn entdecken könnten. Damit wird er dann zwar nicht bedeutungslos, geht aber in der Masse unter.

    Schöne Grüße an die Staatspresse. Wir brauchen dringend ein „Bundesministerium für Volksaufklärung und Propaganda“. Als Minister schlage ich einen der vielen staatstragenden Talk-Master vor, allen voran Frank Plasberg, Anne Will oder Maybrit Illner. Genug Übung in Staatspropaganda haben sie ja schon, vor allem Frau Illner, die nahtlos an ihre DDR-Erfahrung anknüpfen kann.
    Was für die DDR früher das Westfernsehen war ist jetzt für die Bundesrepublik die „Neue Züricher Zeitung“
    Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf.
    Bald sind wir wieder so weit.

    Gefällt mir

  8. Ernst Lubitsch sagte:

    Zensur bei der WELT

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177413726/Sachsen-CDU-und-SPD-laut-Umfrage-ohne-Mehrheit-AfD-bei-24-Prozent.html#Comments
    12.06.2018, 8:00 Uhr
    Wahlumfrage in Sachsen CDU verliert deutlich, SPD einstellig, AfD bei 24 Prozent

    Aus mir unerfindlichen Gründen scheine ich bei WELT.de auf einer schwarzen Liste zu stehen. Bisher wurde noch kein einziger meiner eingereichten Kommentare veröffentlicht. Ich entspreche wohl nicht dem Gesinnungsbild der WELT. Es ist müßig zu sagen, daß ich noch nie einen ehrverletzenden, beleidigenden, herabsetzenden oder gar strafrechtlich relevanten Post zu veröffentlichen versucht habe.

    Auf ein Medium, das nur selbstgefällige Kommentare hören will, kann ich gut und gerne auch verzichten. Offenbar hat man aber bei der WELT nicht den Mut, mir mitzuteilen, daß man auf meine Beteiligung erzichten möchte. Dann sollte die WELT doch lieber meinen Account stillegen!

    Zensierter bzw. in diesem Fall nicht veröffentlichter Kommentar:

    „Es geht nicht um einen oder zwei Prozentpunkte mehr oder weniger für die AfD sondern um einen generellen Trend, nach dem sich die etablierten Parteien nach unten bewegen und die SPD sogar einen Sturzflug macht. Warum aber verschließen sich CDU/CSU/SPD einer Entwicklung, die seit langem absehbar war? Es muß doch irgendwann auch dem letzten treuen Paladin klar werden, daß die AfD als einzige Partei einen Wählerwillen reflektiert, den alle anderen nur immer kleinzureden, zu ignorieren, zu diffamieren oder mit „weiter so“ zu übergehen versuchen. Da liegt meines Erachtens das Geheimnis der AfD. Es ist eigentlich ganz simpel. Trotz aller staatlich propagierten Links-Grün-Dominanz gibt es ein Momentum, das sich nicht unterdrücken läßt. Haut nur immer weiter auf die AfD ein: „populistisch“, „rechte Gesinnung“, „Ewiggestrige“, „Nazis“, „Anti-Demokraten“. Das funktioniert schon lange nicht mehr aber auf dieser Klaviatur wird weiter gespielt, bis die Titanic untergeht. All das macht die AfD stark“

    Gefällt mir

  9. Anonymous sagte:

    06.06.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article177076940/Twitter-Debatte-Kreuzberger-Cafe-will-keine-AfD-Anhaenger-als-Gaeste.html
    „In ihrem Café seien Anhänger der AfD in den kommenden Wochen nicht erwünscht, verkündete die Betreiberin des „Rizz“.
    Nun fühlt sich die Betreiberin richtig gut, denke ich. „Nun hab ich aber mal ein Zeichen gesetzt“

    „Ey, du schwule Sau, hau endlich ab.“
    Deswegen wird man des Lokals verwiesen? O.k. das ist nicht meine Umgangssprache, sie sollte sich evtl. einmal sagen lassen, was Lehrerinnen an Berliner Schulen, aber nicht nur dort, zu hören bekommen.
    F**k dich du alte Sch****e, ist hier Umgangssprache.

    Gefällt 1 Person

  10. Anonymous sagte:

    08.06.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article177186212/Mordfall-Susanna-F-Es-ist-auffaellig-still-in-Wiesbaden-Erbenheim.html
    @ Justine L. Für Erbenheim wäre das natürlich ganz schlecht, wenn der Name mit so was deutschlandweit in Verbindung gebracht wird.“ Da sieht man, wo manche BürgerInnen dieses Landes ihre Prioritäten setzten. Nur kein Aufsehen, „unser Ruf um Gotteswillen“. Lieb Vaterland magst ruhig sein.

    Gefällt mir

  11. Anonymous sagte:

    08.06.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article177186212/Mordfall-Susanna-F-Es-ist-auffaellig-still-in-Wiesbaden-Erbenheim.html
    „Und auch die rechtspopulistische Initiative „Kandel ist überall“, die einige Einwohner von Wiesbaden schon fürchteten,…“

    Aha, vor dieser rechtspopulistichen Initiative fürchtet man sich also? Nicht davor, dass das Geschehene noch häufiger passieren könnte?
    Dass dieser Initiative und ähnlich Denkenden das Etikett „rechtspopulistisch“ aufgeklebt wird, ist man mittlerweile gewohnt.

    Für das erwähnte Bündnis „Bunter Montag Mainz“, hätte ich schon auch ein Etikett, nur würde der Kommentar dann sicher nicht veröffentlicht. Vermutlich wird er auch so gecancelt.

    Gefällt mir

  12. Anonymous sagte:

    Vermutlich hat man mich dort gesperrt, mitgeteilt wurde mir zwar noch nix, aber nachdem nun überhaupt kein Kommentar mehr freigeschaltet wird, muss ich zu dieser Einschätzung kommen. Über solchen Journalismus kann man nur den Kopf schütteln.

    Gefällt mir

    • Bengelchen sagte:

      Genauso ist es Anonymus. Ich kommentiere schon lange nicht mehr bei Welt und auch nicht bei Focus. Selbst unsere kleine Tageszeitung veröffentlich kritische Kommentare, dann kann Welt doch auch da großzügig sein. Andere oft schwer beleidigende Kommentare werden veröffentlicht, also ist das doch abhängig, wer da gerade meinen Kommentar bewertet. Das ist Godwill, kein vernünftiger Journalismus.

      Gefällt mir

  13. Anonymous sagte:

    07.06.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article177125702/Vermisste-14-jaehrige-Susanna-aus-Mainz-ist-tot-Polizei-veroeffentlicht-Fahndungsfoto.html
    „Ali B. war der Polizei bereits vorher bekannt:…“
    Unter anderem soll er eine 11 Jährige (!!) vergewaltigt haben. Ich fass es nicht, in welchem Land leben wir mittlerweile? Nun werden Bunten-Regenschirm-Träger wieder marschieren und Toleranz einfordern. „Auch von Deutschen werden Morde begangen“ wird auch wieder mantrahaft geäußert. Alle paar Wochen muss ich von solchen Morden oder Vergewaltigungen lesen und hören. Ich könnte permanent heulen und kot**n.

    Gefällt mir

    • Bengelchen sagte:

      Ich hoffe, dass dieser Fall den Rest der Gutmenschen besonders aufrüttelt Wie kann es angehen, dass ein Mensch samt Familie nicht Asylberechtigt ist, trotzdem nicht abgeschoben wird, weil sein Anwalt es nicht will und dann freiwillig ohne gültige Papiere samt Familie in die Heimat abdüst, weil er weiß, dass er eine Straftat begangen hat. Gott sei Dank hat man ihn erwischt. Im Irak klappt das schnell, hier bei uns darf er einfach die Grenze überschreiten, wie es ihm passt. Ich bin nicht scharf darauf, dass er seine Straftat hier abbüsst. Ich bin froh, dass er samt Familie in der Heimat ist, da soll er auch bleiben. Sonst kommen die grünen und linken Gutmenschen auf die Idee, aus sozialen Gründen müsste nun seine Familie auch wieder hierher kommen. Die haben wir dann am Hals und zahlen Tausende von Euro ein Leben lang. Wenn der junge Mann nach ein paar Jahren entlassen wird, kann er weiter morden und vergewaltigen. Solche Typen ändern sich nicht. In seiner Heimat würde er dafür mit der Todesstrafe belegt. Oh Gott, Welt würde mich für diesen Kommentar sicher mit Sperrung abstrafen.

      Gefällt mir

  14. Anonymous sagte:

    Selbst Teile eines WO-Artikels werden jetzt zensiert, denn an meinen fünf Worten kann es wohl nicht liegen. Aber bei dem Journalismus in Deutschland, bin ich mir da auch nicht mehr sicher.
    „Der Verdächtige soll außerdem im April mit einem Mittäter einen Mann mit einem Messer bedroht und dessen Wertsachen geraubt haben. Es habe insgesamt in keinem Fall einen Haftgrund gegeben, sagte der Wiesbadener Polizeipräsident Stefan Müller.“

    Es fehlen einem die Worte.

    Gefällt mir

  15. Anonymous sagte:

    06.06.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article177076940/Twitter-Debatte-Kreuzberger-Cafe-will-keine-AfD-Anhaenger-als-Gaeste.html
    „In ihrem Café seien Anhänger der AfD in den kommenden Wochen nicht erwünscht, verkündete die Betreiberin des „Rizz“.
    Nun fühlt sich die Betreiberin richtig gut, denke ich. Nach dem Motto: „Nun hab ich aber mal ein Zeichen gesetzt“

    „Ey, du schwule Sau, hau endlich ab.“
    Deswegen wird man des Lokals verwiesen? O.k. das ist nicht meine Umgangssprache, sie sollte sich evtl. einmal sagen lassen, was Lehrerinnen an Berliner Schulen, aber nicht nur dort, zu hören bekommen.
    F**k dich du alte Sch****e, ist hier Umgangssprache.

    Gefällt mir

  16. Anonymous sagte:

    29.05.2018
    @ Manfred K.
    Dass „Einheimische“ zwei Polizisten auf brutalste Art und mit dem einzigen Motiv Hass ermorden, das gab es schon aber man muss schon lange suchen und in der Historie weit zurück gehen. Morde ohne eigentliches Motiv, von Zuwanderern unterschiedlichster Nationalität, jedoch meist der selbigen Glaubensrichtung, kann man fast im Monatstakt aus verschiedenen Ländern der EU vermelden.

    Gefällt mir

  17. https://www.welt.de/politik/deutschland/article176608584/Geld-fuer-Demonstranten-Wie-ein-AfD-Verband-Mitglieder-nach-Berlin-lockt.html#/comment/5b066dced6018000015981fa

    Tim S

    Niemand hat etwas gegen Toleranz. Es geht um die Kausalkette die den AFD lern immer angedichtet wird.

    Sie kritisieren die Asylpolitik der Regierung=Also sind Sie nicht Tolerant =Intolerante sind nur Rechts= Rechte sind immer Fremdenfeindlich=Rechts waren die Nazis, also müssen Sie es auch sein=Nazis muss man bekämpfen(absolut richtig)=Also sind alle mittel erlaubt gegen die Kritiker vorzugehen.

    Ein wirrer Gedankengang oder ?
    Bitte unterstellen Sie nicht Pauschale Intoleranz gegenüber anderen Menschen, nur weil jemand kritisch ist.

    Selbstverständlich hat die AFD ein Neo-Nazi Problem, und zwar weil Sie Ihnen ungewollt eine Stimme gegeben haben.
    Aber diese Gruppe ist bei weitem nicht representativ für die gesamte Partei, und man sollte sich nicht abschrecken lassen durch sehr Minderbemittelten laut schreienden Proleten, die nichts zu tun haben außer sich führ eine Überlegene Rasse zu halten und deswegen zeit haben überall Present zu sein, leider Kann sich eine Aufstrebende Partei nicht erlauben eine Wählergruppe zu verpönen.

    Es ist nicht verwerflich eine Meinung zu haben.

    Gefällt mir

  18. https://www.welt.de/politik/deutschland/article176596707/Neuer-Bericht-Dutzende-Gewehre-und-Pistolen-bei-Bundeswehr-entwendet.html#

    Das öffentliche Kritisieren der herkömmlichen Regierung macht einen rechten also zum Extremisten?

    Wieso ist das dann kein problem?:

    Was ist mit gruppen, die Öffentlich zum Physischen Angriff auf anders denkende aufrufen?:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/reisefuehrer-fuer-krawalltouristen-antifa-ruft-im-internet-zum-angriff-auf-den-afd-bundesparteitag-auf-a2442050.html

    Was ist mit Gruppierungen, die Ihr zuhause belagern und Ihre Familie bedrohen weil du anders denkst?: (komische parallele zu 1933, oder)
    http://www.bento.de/politik/hitzacker-linke-vermummte-belagern-anwesen-von-polizist-2412551/

    Nationalismus, Patriotismus, der Wunsch nach einer Starken Gesellschaft, der Wunsch sich zu seinen Wurzeln zu bekennen, das ansprechen kultureller Unterschiede und der Drang der Welt zu zeigen das es einen noch gibt, sind nicht verwerflich!

    Der „IB“ ist nichts vorzuwerfen außer einer anderen Ansicht.
    Das reicht aber anscheinend schon sie Extremisten zu nennen.

    Gefällt mir

  19. Anonymous sagte:

    Sorry, nochmal vollständig:

    https://www.welt.de/vermischtes/article176067821/Fall-Mia-Mordprozess-in-Kandel-soll-nach-Jugendstrafrecht-gefuehrt-werden.html

    04.05.2018

    Ursprungskommentar:

    Michael W.: „Diese Entscheidung ist für mich ein Stich ins Herz! Was müssen erst die Eltern fühlen, ich darf nicht darüber nach denken. TRAURIG“

    Mein unveröffentlichter Kommentar:

    Die Eltern haben ihre Tochter nichts über kulturelle Unterschiede erzählt. Sie haben ihr nicht gesagt, dass in den Augen der Gesellschaft, in der der Täter aufgewachsen ist, eine Frau eine Prostituierte ist, wenn sie sich vor der Ehe mit einem Mann einlässt. Sie haben ihr nicht gesagt, dass Frauen in der anderen Gesellschaft einen geringen Wert haben. Sie haben ihr nicht gesagt, dass sie mit Eingehen der Beziehung zum Eigentum des Mannes wird.
    Sie haben gefördert, dass sie dem Täter Deutsch beibringt. Mehrmals war er im Haus der Familie zu Gast. „Wir haben ihn aufgenommen wie einen Sohn“, sagte der Vater am Donnerstag der „Bild“-Zeitung. „Er hatte doch sonst niemanden.“

    @Welt: Auch wenn es nicht veröffentlicht wird, es ist die Wahrheit. Und unsere Töchter müssen genau davor gewarnt werden, denn sie sind zu jung, um die Risiken zu erkennen. Ein Mensch verändert sich doch nicht durch bloßen Grenzübertritt.

    Gefällt mir

  20. Anonymous sagte:

    Die Eltern haben ihre Tochter nichts über kulturelle Unterschiede erzählt. Sie haben ihr nicht gesagt, dass in den Augen der Gesellschaft, in der der Täter aufgewachsen ist, eine Frau eine Prostituierte ist, wenn sie sich vor der Ehe mit einem Mann einlässt. Sie haben ihr nicht gesagt, dass Frauen in der anderen Gesellschaft einen geringen Wert haben. Sie haben ihr nicht gesagt, dass sie mit Eingehen der Beziehung zum Eigentum des Mannes wird.
    Sie haben gefördert, dass sie dem Täter Deutsch beibringt. Mehrmals war er im Haus der Familie zu Gast. „Wir haben ihn aufgenommen wie einen Sohn“, sagte der Vater am Donnerstag der „Bild“-Zeitung. „Er hatte doch sonst niemanden.“

    @Welt: Auch wenn es nicht veröffentlicht wird, es ist die Wahrheit. Und unsere Töchter müssen genau davor gewarnt werden, denn sie sind zu jung, um die Risiken zu erkennen. Ein Mensch verändert sich doch nicht durch bloßen Grenzübertritt.

    Gefällt mir

  21. Anonymous sagte:

    24.04.2018
    https://www.welt.de/vermischtes/article175745272/Hart-aber-fair-Bei-einer-Antwort-von-Langhans-schnaubt-Dorothee-Baer-veraechtlich.html
    Wer daran interessiert ist, wie die Wortführer dieser Bewegung sich die Gesellschaft vorstellten, dem empfehle ich das Buch von Daniel Cohn-Bendit aus dem Jahr 1975, „Der große Basar“, über seine Zeit als Kinderbetreuer im Kinderladen der Frankfurter Universität zwischen 1972 und 1974. Erschreckend ist noch die harmlosere Bewertung.

    Gefällt mir

  22. Anonymous sagte:

    02.05.2018

    Kommentar wurde nach mehreren Likes gelöscht, mit dem Hinweis:
    „Ihr Kommentar ist derzeit nicht verfügbar. Für Rückfragen, bla,bla, bla…..“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175996590/Verhinderte-Abschiebung-in-Ellwangen-200-Migranten-stellen-Ultimatum-Polizei-zieht-wieder-ab.html
    @ Andreas T. Dass ich kein Freund von Pigida bin möchte ich vorrausschicken, aber können Sie nachweisen, dass PolizistInnen auf einer Pegida-Demo derart bedroht wurden?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s